Hochleistungs-Stromer

Volkswagen ID R soll 99 Kurven meistern
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Volkswagen will mit dem Elektro-Renner ID R einen weiteren Rekord aufstellen. Dieses Mal nehmen die Wolfsburger den Tianmen in China unter die Räder. Die 10,906 Kilometer lange Big Gate Road mit 99 Kurven soll dem Flaggschiff des Konzerns zu einer neuen Bestmarke verhelfen. Am kommenden Montag wird der ID R das erste Fahrzeug der ID-Familie sein, das auf chinesischen Straßen unterwegs ist. Romain Dumas wird den 680 PS starken und 1100 Kilogramm leichten ID R pilotieren.

Der ID R soll in China sein Potential zeigen

Wenn alles nach Plan läuft, wird der 41-Jährige die legendäre Tianmen Shan Big Gate Road in einem höheren Tempo hinauffahren als jeder andere Mensch vor ihm. Bisher wurden die 99 Kurven im Drift, mit SUV oder mit Sportwagen mit herkömmlichem Verbrennungsmotor in Angriff genommen – jedoch nie mit offizieller Start- und Ziellinie. Am Montag werden diese wichtigen Wegmarken auch für künftige Rekordversuche notariell festgelegt.

Das Team bereitete sich auf den Rekordversuch am Tianmen Mountain unter anderem mit einer Begehung der Strecke vor Ort vor. Denn die Zeit am „Himmelstor-Berg“ ist für Dumas und das Team sehr knapp, um sich auf die Rekordfahrt vorzubereiten. Vor Ort kann die Strecke nur für wenige Stunden für den Touristenverkehr gesperrt werden, um der Mannschaft von Volkswagen Testfahrten zu ermöglichen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Golf GTI.

Fahrvorstellung VW Golf GTI: Nahezu perfekt

Noch leicht getarnt: Mercedes-Benz S-Klasse.

Mitfahrt Mercedes-Benz S-Klasse: Die neue Messlatte

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

zoom_photo