VW

Vorstellung VW Golf Variant: Gut in Form
Vorstellung VW Golf Variant: Gut in Form Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf Variant Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf Variant Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf Variant Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf Variant Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf Variant Bilder

Copyright: auto.de

Panorama-Schiebedach: Das transparente Schiebedach ist im Golf Variant Highline serienmäßig an Bord Bilder

Copyright: auto.de

Raumwunder: 1/3 zu 2/3 teilbare Rücksitzbank und bis zu 1.550 Liter Ladevolumen Bilder

Copyright: auto.de

Raumwunder: 1/3 zu 2/3 teilbare Rücksitzbank und bis zu 1.550 Liter Ladevolumen Bilder

Copyright: auto.de

Motorraum Bilder

Copyright: auto.de

Lederausstattung: „Vienna“ mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze Bilder

Copyright: auto.de

Highline: Die Golf Variant Topversion mit optionalen Features wie DSG, Radio-Navigationssystem RNS 510, Multifunktionslenkrad und Lederausstattung „Vienna“ Bilder

Copyright: auto.de

Highline: Die Golf Variant Topversion mit optionalen Features wie DSG, Radio-Navigationssystem RNS 510, Multifunktionslenkrad und Lederausstattung „Vienna“ Bilder

Copyright: auto.de

Volkswagen Golf Variant Bilder

Copyright: auto.de

Röntgenblick: Fahrwerk- und Antriebseinheit sowie Technologie-Features wie Panorama-Schiebedach und elektrische Sitzeinstellung Bilder

Copyright: auto.de

Nach dem neuen 2- und 4-türigen Golf der sechsten Generation sowie dem Golf Plus geht jetzt mit dem Golf Variant die vierte Karosserieversion an den Start. Der Kombi mit einem Ladevolumen von bis zu 1.495 Litern ist besonders im Geschäftswagenbereich eines der erfolgreichsten Modelle auf dem Markt.

Den neuen Golf-Kombi

Das neue Design des Variant soll dafür sorgen, dass das Allroundtalent seine Position als Business-Kombi, aber auch als Erstwagen für Familien weiter ausbaut. Den neuen Golf-Kombi gibt es ab 18.500 Euro mit einer umfangreichen Serienausstattung: [foto id=“105486″ size=“small“ position=“right“]ESP, sechs Airbags, Tagfahrlicht, Dachreling, rundum elektrische Fensterheber, Hochschalt-Anzeige, elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegel, 1/3 zu 2/3 umklappbare Rücksitzbank und -lehne, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und Klimaanlage.

Volkswagen Design-DNA

Komplett neu gestaltet wurde die Frontpartie. Sie folgt damit optisch der aktuellen Volkswagen Design-DNA. Klare horizontale Linien und souverän gestylte Scheinwerfer bestimmen ab sofort das Erscheinungsbild. Vom 2- und 4-Türer wurde zudem das Motorenprogramm übernommen.

Ausstattungen

Zur Markteinführung wird der Variant (2008: mehr als 95.000 Zulassungen) in den Ausstattungen Trendline, [foto id=“105487″ size=“small“ position=“left“]Comfortline und Highline angeboten – letztere löst dabei die bisherige Sportline-Version als Topausstattung ab.

Motorisierung

Als Antriebsquellen stehen zum Vorverkaufsstart ein TSI (aufgeladener Benzindirekteinspritzer) mit 122 PS sowie moderne Common-Rail-Turbodiesel (105 und 140 PS) zur Wahl. Etwas später folgen zwei Multipoint- (80 und 102 PS) und ein weiterer TSI-Benziner mit 160 PS. Alle sechs Motoren erfüllen die neue Euro-5-Norm.

Erkennungsmerkmale

Zu erkennen ist der neue Golf Variant an dem vom 2- und 4-Türer übernommenen Stoßfänger, am Kühlergrill, an der neu gestalteten Motorhaube [foto id=“105488″ size=“small“ position=“right“]sowie den analog modifizierten Kotflügeln und Scheinwerfern. Ab der mittleren Ausstattungsversion (Comfortline) sind in den Kühlergrill und den unteren Lufteinlass Chromeinleger integriert. Im Fall der Highline-Version trifft das auch auf die Einfassung der hier serienmäßigen Nebelscheinwerfer mit neuer statischer Abbiegelichtfunktion zu.

Die eigenständige Heckpartie des Vorgängers wird in der neuen Generation durch edler wirkende Rückleuchten und den auch im unteren Bereich komplett in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger veredelt. Die TDI- und TSI-Versionen sind an den nun nicht mehr vom Stoßfänger verdeckten Abgasendrohren zu erkennen.

Video:VW Golf Variant

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo