VW

VW-Festpreisversicherung jetzt auch für den Golf
VW-Festpreisversicherung jetzt auch für den Golf Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Die Volkswagen-Autoversicherung bietet die im April für Polo und Up eingeführte Festpreisversicherung seit 1. Juli 2014 auch beim Kauf eines neuen Golf an. Die Police beinhaltet Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung und ist ab 19,90 Euro im Monat erhältlich. Das Angebot gilt für maximal 36 Monate für alle privaten und gewerblichen Einzelkunden sowohl im Barkauf als auch bei Fahrzeugfinanzierung.

Der Festpreis wird während der ersten drei Jahre im Fall eines Schadens nicht erhöht. Die VW-Haftpflicht geht dabei über die gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen hinaus und schützt vor Schadenersatzansprüchen bis zu einer Höhe von 100 Millionen Euro pauschal für Sach- und Vermögensschäden, bei Personenschäden bis zwölf Millionen Euro je geschädigter Person. Die Kaskoversicherung umfasst eine Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung, bei der Vollkaskoversicherung beträgt die Selbstbeteiligung 500 Euro. Zusätzlich kann der Versicherungsschutz individuell um die Module Kasko Mobil, Kasko Wert und Kasko Tierschaden erweitert werden.

Die Festpreisversicherung ist auch für Fahrzeuge der Konzernmarken Audi, Skoda und Seat erhältlich. So ist die Versicherung beispielsweise für alle Seat-Modelle für 25 Euro im Monat zu haben, ein Audi lässt sich ab 44,99 Euro Monatsrate versichern und bei Skoda sind Festpreisversicherungen für ausgewählte Modelle ab 19,90 Euro im Monat zu bekommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Maserati Levante GTS: Wo die Meeresbrise zum Orkan wird

Maserati Levante GTS: Wo die Meeresbrise zum Orkan wird

Porsche 911 Targa.

Porsche 911 Targa: Tendenz zur Vollausstattung

Manhart Performance MH8 800.

Manhart: Über 1000 Newtonmeter im M8 Competition

zoom_photo