Seat

Auto im Alltag: Seat León SC 1.6 TDI Style
Auto im Alltag: Seat León SC 1.6 TDI Style Bilder

Copyright: KoCom

Auch als SC baut der Seat León auf der Plattform des Schwestermodells VW Golf auf. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: So sieht der formschöne Dreitürer von der Seite aus. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Moderne Leuchteinheit hinten mit (Turbodiesel-)Motorisierungskürzel. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Ins Gepäckabteil passen erweiterbare 380 Liter hinein. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Blick auf Markenlogo und Modellschriftzug auf der Heckklappe. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Moderne Leuchteinheit hinten. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Blick ins recht übersichtlich gestaltete Cockpit. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: In die Außenspiegel sind schmale Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Blick unter die Haube auf den 1,6-Liter-Selbstzünder. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Das Markenlogo sitzt vorn mittig im Kühlergrill. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: KoCom

Seat León SC, hier als Diesel mit 77/105 kW/PS. Bilder

Copyright: KoCom

Marburg – Mit dem León, baugleich mit dem VW Golf, ist Seat im Umfeld von Ford Focus, Hyundai i30, Kia Cee’d, Opel Astra, Renault Mégane und Toyota Auris unterwegs. Wir haben das Kompaktmodell der spanischen Volkswagen-Tochter jetzt als dreitürigen SC als handgeschalteten Diesel über dem Basisselbstzünder mit Style-Paket zur Probe gefahren.

Außen & Innen[foto id=“496332″ size=“small“ position=“right“]

Die aktuelle Auflage, seit Anfang Juni auf dem Markt, kommt auf rund 4,2 Metern Länge sauber verarbeitet und für die untere Mittelklasse recht wertig anmutend daher. Bei rund 2,6 Meter Radstand ist vorn noch ordentlich Platz vorhanden. Man sitzt sehr gut. Indem die Serien-Sportsitze nach der Entriegelung komplett nach vorn gleiten, gestalten sich Ein- und Ausstieg im Fond bequemer. Die Bedienung im sportlich-funktionellen Inneren fällt leicht. Die Sicht nach hinten bleibt wegen der Linienführung eingeschränkt. Wie beim Fünftürer fasst das Stauabteil 380 Liter, erweiterbar durch Umklappen der Rücksitzlehnen.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen kultivierten 1,6-Liter mit durchzugsstärkeren 250 Newtonmetern schon früh ab 1500 Touren. Der rußgefilterte Selbstzünder macht diesen León in der Spitze knapp über 190 Stundenkilometer schnell. Ein gut abgestuftes Fünfgang-Schaltgetriebe überträgt die Kraft auf die Räder. [foto id=“496333″ size=“small“ position=“left“]Die in Verbindung mit der spritsparenden Stopp/Start-Automatik angegebenen unter vier Liter Mixverbrauch haben wir nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbodiesel schiebt den leer über 1250 Kilo schweren Frontantriebler flott voran. Mit dem fein ausbalancierten Fahrwerk ist der SC genauso sportlich wie komfortabel unterwegs. Die elektromechanische Servolenkung gibt direkte Rückmeldung von der Straße. Die Bremsen packen ordentlich zu. Unter anderem Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag und Kindersitz-Halterungen tragen zum Standard-Insassenschutz bei.

Serie & Extras

Style ist die zweihöchste von insgesamt vier Ausstattungen. Darin sind neben Klimaanlage auch Audio- und Mediasystem, Multifunktionslederlenkrad, Berganfahrhilfe, Tempomat, Chromapplikationen innen, Nebelscheinwerfer und 16-Zoll-Leichtmetallräder mit 205er-Reifen enthalten. Die aufpreispflichtigen Sonderwünsche reichen hier beispielsweise[foto id=“496334″ size=“small“ position=“right“] von den Fahrerassistenzpaketen für 300 oder 560 Euro über die Navigation für 650 Euro bis zum 1490 Euro teuren Leder hinauf.

Preis & Leistung

Ein Schnäppchen ist die Anschaffung, in diesem Fall ab über 22 000 Euro, nicht. Dafür fährt ein agiles spanisches Sportcoupé mit deutscher Ingenieurskunst vor, Motto „Was die Golf-Schwester kann, kann der León auch“. Ab rund 15 000 bis über 28 560 Euro sind noch fünf Benziner mit 66/90 bis 135/185 sowie vier weitere Diesel mit 63/86 bis 132/180 kW/PS zu haben. Der neue ST-Kombi macht die Baureihe erstmals zu einer Familie. Der Cupra startet demnächst

Technische Daten Seat León SC 1.6 TDI Style

Motor Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 1,6 Liter
Leistung 77/105 kW/PS
Maximales Drehmoment 250/1500-2750 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 10,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100Höchstgeschwindigkeit 192 Stundenkilometer
Umwelt Testverbrauch 5,2 Liter pro 100 Kilometer, 99 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 3,8 Litern Mixverbrauch
Preis 22 140 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 26, 2014 um 6:51 pm Uhr

@Auto-Fan
Was spricht gegen downsizing ? Kleinere Motoren mit Ladern sind fast immer und bei allen Werten besser als das Vorgängermodell ohne Turbo aber mit mehr Hubraum.Unter normalen Bedingungen gehen Motoren heute nicht mehr kaputt,da ist eher die Karosserie / Aufhängungen usw. defekt. Für Defekte an Steuerketten die widerum den Motor zerstören kann auch der kleine Hubraum nichts.

Gast auto.de

Januar 25, 2014 um 9:03 pm Uhr

Jetzt versucht VW uch noch den TDI down zu sizen. Lasst den Müll doch Das hat doch schon bei den Benzinern gar nicht geklappt. Warum geht euer Verkauf zurück? Vermutlich weil diejenigen die nur ein wenig Ahnung haben diesen Schr… nicht mehr kaufen. Ich würde Euch bitten dies endlich zu lassen. und wieder vernünftige Motoren zu bauen.
Danke Ein entäuschter Kunde

Comments are closed.

zoom_photo