Autonews vom 30.Dezember 2009
Autonews vom 30.Dezember 2009 Bilder

Copyright:

{PODCAST}

Die aktuellen Automobilkurznachrichten vom 30. Dezember 2009

Themen heute: Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) Umweltzonen, Volkswagen, Rallye Dakar Toyota Prius Plug in hybrid

 

1. Drei Jahre nach Ausweisung der ersten Umweltzonen und unmittelbar vor „Scharfstellung“ der ersten beiden Umweltzonen in Deutschland zieht die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) Bilanz über die bisherigen Erfolge durch die Einrichtung von Umweltzonen in Deutschland und informiert über die zum 1.1.2010 eintretenden Verschärfungen. Die Anzahl der Umweltzonen wird sich von derzeit 34 auf 40 erhöhen. Neu hinzu kommen in 2010 Umweltzonen in Heidelberg, Freiburg, Münster, Bonn, Pfinztal und Osnabrück. In Berlin und Hannover dürfen ab dem 1.1.2010 nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette, in Bremen und Frankfurt nur noch mit gelber Plakette in diese Umweltzonen einfahren.

 

2. Die härteste Prüfung im Marathon-Rallyesport ist zugleich eine Reise wert: Wenn sich Volkswagen nach dem historischen Sieg bei der Rallye Dakar 2009 in Argentinien und Chile an gleicher Stelle dem Unternehmen Titelverteidigung stellt, erleben die Fahrer und Copiloten ab dem 01. Januar 2010 spektakuläre Landschaften. Einmal quer über den südamerikanischen Kontinent, vom Atlantik an den Pazifik und wieder zurück: Neben hohen Dünen mit tiefem Sand zählen auch zwei Anden-Überquerungen mit Höhen von bis zu 4.700 Metern über Normalnull sowie schnelle Schotterprüfungen auf hartem Untergrund zu den täglichen Herausforderungen.

 

3. Im japanischen Toyota Werk Tsutsumi ist die Produktion der ersten Prius PHV angelaufen. Fünf Monate lang werden jeweils 120 so genannte Plug-in Hybriden hergestellt. Das erste Modell der auf 600 Einheiten limitierten Serie wurde gerade in Tokio übergeben. Während der Antriebsstrang identisch mit dem bewährten Vollhybrid bleibt, unterscheidet sich der Prius Plug-in technisch durch eine von 1,3 kW/h auf 5,2 kW/h vergrößerte Batterie, ein Ladegerät und den Anschluss für eine haushaltsübliche Steckdose. Die Ladezeit beträgt bei 240 Volt etwa 1,5 Stunden. Danach besteht die Möglichkeit, rund 20 Kilometer rein elektrisch zu fahren. In diesem Modus erreicht der Prius PHV eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h, darüber hinaus bietet die intelligente Verknüpfung von Benzin- und Elektro- Motor eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h und Reichweite von über 1000 Kilometer.

 

Diesen Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter:

auto.de News KW02

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz EQS.

Neue Bilder: Mercedes-Benz EQS Erlkönig

Nissan GT-R50 by Italdesign.

Letzte Reservierungen des Italdesign-GT-R möglich

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

zoom_photo