BMW

BMW M5 nun auch mit Allradantrieb
BMW M5 nun auch mit Allradantrieb Bilder

Copyright: auto.de

Als sicher gilt, dass der neue M5 auch mit Allradantrieb auf den Markt kommen soll. Bilder

Copyright: auto.de

In der seriennahen Vorschau war der neue BMW M5 ein Blickfang auf der diesjährigen Bilder

Copyright: auto.de

Der künftige BMW M5 wird auch mit einem permanenten Allradantrieb auf den Markt kommen. Das hat das Unternehmen jetzt auf Anfrage bestätigt. Das jahrzehntelang leidenschaftlich gehegte und gepflegte Heckantriebs-Konzept der Münchner bei den sportlichen Limousinen, das sie von anderen deutschen Premiummarken – allen voran Mercedes – abgehoben hat, scheint aufzuweichen.

Allrad-Überraschungen

Denn „es wird künftig einige Allrad-Überraschungen in künftigen M-Modellen geben“, so Albert Biermann, Entwicklungschef der BMW-Tochter gegenüber dem britischen Online-Portal „Autocar“. Damit wolle man den Bedürfnissen der Kunden in den schneereichen Regionen der USA entgegenkommen, wo sich die Allradmodelle der deutschen Premium-Wettbewerber AMG-Mercedes und Audi exzellent verkaufen.

Zudem verspricht der Chefentwickler deutlich weniger Verbrauch und Schadstoffausstoß bei zugleich gesteigerten Leistungsdaten. Zwar sollen offizielle technische Werte erst bei der Premiere der M5-Serienversion auf der IAA in Frankfurt im September vorgestellt werden, dennoch sind die zentralen Kennwerte bereits durchgesickert. So soll das neue Topmodell des oberen Mittelklässlers vom modifizierten [foto id=“356895″ size=“small“ position=“left“]4,4-Liter-V8-Twinturbo-Triebwerk mit 408 kW/555 PS auf Touren gebracht werden, das bereits in den M-Versionen von X5 und X6 zum Einsatz kommt.

Davon versprechen sich die Münchner Verbrauchseinsparungen um rund ein Viertel und eine Leistungssteigerung von rund 37 kW/50 PS gegenüber dem von BMW aus dem Programm genommenen 5,0-Liter-V10-Motor des Vorgängermodells. Zugleich soll das Sprintvermögen der Sportlimousine von null auf 100 km/h um 0,2 Sekunden auf rund 4,5 Sekunden gesteigert werden. Damit befände sich der M5 auf Augenhöhe mit seinem Hauptkonkurrenten, dem AMG-Mercedes E 63. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 250 km/h abgeriegelt werden. Der Preis dürfte jenseits der 100 000-Euro-Marke liegen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo