Danner erwartet keinen Schumi-Titel: Vettel ist mein Favorit
Danner erwartet keinen Schumi-Titel: Vettel ist mein Favorit Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Die vier Testfahrten im Februar waren nicht die aussagekräftigsten der Formel-1-Geschichte, dennoch sieht Christian Danner vor dem Saisonauftakt in Bahrain zwei klare Favoriten: Sebastian Vettel und Fernando Alonso. "Auch Lewis Hamilton kann da noch mitspielen", glaubt der ehemalige F1-Pilot und heutige RTL-Kommentator. "Aber ich glaube, am Schluss wird Vettel die Nase vorn haben."

Ob das schon beim ersten Rennen so sein wird, wagt Danner aber zu bezweifeln. "Die Testfahrten waren von den Zeiten her sehr ausgeglichen gewesen", analysiert er. "Dennoch lässt sich absehen, dass Ferrari mit Alonso das Maß aller Dinge sein werden. Vettel im Red Bull ist nach meiner Ansicht auf Augenhöhe, danach kommt McLaren, dann der Rest."

Rosberg ist eine harte Nuss

Das Schumacher Comeback empfindet Danner aus deutscher Sicht als faszinierend. "Wir haben jetzt zwei junge Fahrer, die in Top-Autos sitzen und mit Michael mithalten können. Das gab es noch nie." Nico Rosberg sitzt sogar im gleichen Auto wie Schumacher: Einem Mercedes. "Ich bin der festen Überzeugung, dass Michael mit Nico Rosberg teamintern eine sehr harte Nuss zu knacken hat", sagt Danner. "Der wird ihm sicherlich das ein oder mal die Butter vom Brot nehmen."

Ähnliches Konfliktpotenzial sieht Danner bei den anderen Topteams. "Das schöne ist, dass es personell ein wenig knistert zwischen Massa und Alonso bei Ferrari, zwischen Hamilton und Button bei McLaren, und auch die Kombination Schumacher und Rosberg bei Mercedes ist nicht ganz konfliktfrei", erklärt er. "Die verstehen sich so lange gut, so lange noch nicht feststeht, wer schneller ist. Aber eines dürfte klar sein: wenn der Rosberg mal anfängt, schneller zu sein als der Schumi, dann ist das mit dem guten Verhältnis schnell vorbei."

Schumachers Titelchancen sieht Danner nicht nur wegen des starken Teamkollegen eingeschränkt. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Auto nicht wie zu Schumis Ferrari-Zeiten einen eingebauten Vorteil hat", sagt er. "Zudem ist die Konkurrenz so groß und stark, dass ich nicht daran glaube, dass er auf Anhieb wieder Weltmeister wird."

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 10, 2010 um 11:08 am Uhr

Da ich kein Schumacher-Fan bin,hoffe ich daß Alonso Weltmeister wird.

Comments are closed.

zoom_photo