Das sind die Restwertriesen 2017
Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Das sind die Restwertriesen 2017 Bilder

Copyright: auto.de

Focus Online und das Marktforschungsinstitut Bähr und Fess Forecast haben die „Restwertriesen 2017“ ermittelt. Es handelt sich um die Autos, die bei einem Wiederverkauf in vier Jahren noch den höchsten prozentualen Restwert haben.

Darüber hinaus sind auch die Fahrzeuge, die den geringsten realen Wertverlust in Euro aufweisen, als Restwertriesen geführt. Den höchsten prozentualen Restwert aller Fahrzeuge hat der Porsche Boxster S, den geringsten Euro-Verlust überhaupt weist der Dacia Sandero 1.2 auf.[foto id=“464873″ size=“small“ position=“left“]

Die höchsten prozentualen Restwerte in ihrer Kategorie haben der Skoda Citigo Easy 1.0 44 kW (55,5 %, Minis), Mini One 55 kW / 75 PS (56 %, Kleinwagen), Mercedes-Benz CLA 180 Blue Efficiency (57 %, Kompaktklasse), BMW 316d (52 %, Mittelklasse), Mercedes-Benz CLS 350 CDI Shooting Brake (54,5 %, obere Mittelklasse), Porsche Panamera Deisel (47,5 %, Luxuslasse), Volkswagen Sharan Trendline TDI 85 kW (48 %, Vans), Mini Coupé Cooper ( 57 %, Coupés), Mini Countryman Cooper D All4 (56,5 %, Kompakt-SUV), Mercedes-Benz ML 250 Bluetec 4Matic (54,5 %, SUV), Porsche Boxster (59 %, Cabrios), Fiat 500L Pop 1.4 16V (55 %, Minivans), Mercedes-Benz B 180 CDI Blue Efficiency (57 %, Kompakt-Vans) und Porsche Boxster S (59 %, Sportwagen).[foto id=“464874″ size=“small“ position=“right“]

Restwertriesen mit dem real geringsten Wertverlust sind:

Skoda Citigo Easy 1.0 44 kW mit 3956 Euro Verlust in vier Jahren (Mini), der Dacia Sandero 1.2 16V 75 mit 3215 Euro (Kleinwagen), der Dacia Logan MCV 1.6 MPI 85 mit 4115 Euro (Kompaktklasse), in der Mittelklasse der Hyundai i40 cw 1.6 „5 Stars Edition“ mit 12 073 Euro, in der oberen Mittelklasse der VW CC TSI 118 kW mit 17 549 Euro, Audi A8 3.0 TDI Tiptronic mit 39 550 Euro (Luxusklasse), Fiat Freemont 2.0 Multijet. 16V (Vans) mit 14 413 Euro, das Mini Cooper Coupé mit 9116 Euro (Coupés), Dacia Duster 1.6 110 4×4 (7423 €), Hyundai Santa Fe 2.4 2WD (15 745 €, SUV), Fiat 500C 1.2 8V (6768 €, Cabrios), Dacia Lodgy 1.6 MPI (4645 €, Mini-Vans), Ford C-Max Ambiente 1.6 Ti 63 kW ( 9461 €, Kompakt-Vans) und Hyundai Genesis Coupe 3.8 (22 176 €, Sportwagen).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo