Hyundai

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift – Hyundai lässt es wieder scheppern
Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Hyundai i30 Facelift - Hyundai lässt es wieder scheppern Bilder

Copyright: Automedia

Seit der Einführung des VW Golf VII ist der Kampf um die europäische Krone in der Kompaktklasse heißer denn je. Peugeot hat mit dem 308 sogar den Titel “Auto des Jahres” eingeheimst, Mazda erntet für den neuen 3er viel Lob und auch Ford bügelt dem Focus genau die Falten aus dem Blech, die bisher Anlass zur Kritik boten. Daher macht sich nun auch Hyundai auf, seinem mittlerweile drei Jahre alten i30 ein umfangreiches Facelift zu verpassen.

Der Hyundai i30 startet 2011 auf der IAA mit einem Paukenschlag. Denn ein kleines Video verbreitete sich wie ein Lauffeuer durch das Internet.[foto id=“517690″ size=“small“ position=“right“] Zu sehen war Martin Winterkorn, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, der den neuen Hyundai i30 unter die Lupe nahm und sich bei seinem Entwicklungs-Chef beschwerte, dass im Koreaner “nix scheppert”. Trotz aller Vorschuss-Lorbeeren ist zur Mitte seines Lebenszyklus nun eine umfangreiche Modellpflege unumgänglich.

Außen dezent geliftet

Auch wenn Hyundai es mit einer dicken Verpackung vorgaukeln will, dürften die Koreaner den i30 nur dezent nachbessern. Teil davon wird ein neuer Kühlergrill, mit geraden, horizontalen Chromspangen, wie ihn der aktuelle Hyundai Genesis bereits trägt. Am Heck schimmern Rückleuchten mit ebenfalls überarbeiteter Leuchtgrafik durch die Tarnung hindurch.

[foto id=“517691″ size=“small“ position=“left“]Neuer Motor …

Unter dem Blech dürfte sich hingegen mehr ändern. So dürfte zur Modellpflege ein neuer 1.2-Liter T-GDI Turbobenziner – eine Hyundai-Kia-Eigenentwicklung – Premiere feiern und den aktuellen 1.2-Liter Sauger ersetzen. Der Neue soll weniger als 110 Gramm CO2 pro km ausstoßen, was nach aktuellem Stand der Technik einer Leistung von knapp 120 PS entsprechen würde.

… neue Technik

Zu Technik und Assistenzsystemen verrät der Prototyp auch bereits einiges. So verfügt die Tarnung des Hyundai i30 Erlkönigs über Aussparungen für jede Menge Parksensoren. Zudem ist eine in der Windschutzscheibe montierte Frontkamera sichtbar. Letztere gibt es aktuell noch nicht. Das legt nahe, dass Hyundai beim i30 eine ordentliche Schippe drauflegen wird, sowohl bei der Anzahl der verfügbaren Assistenzsysteme als auch bei der Anmutung des Innenraums.[foto id=“517692″ size=“small“ position=“right“]

Pemiere in Genf

Da als Nächstes die Nachfolger von ix35 und i20 anstehen, wird Hyundai die Premiere des kompakte i30 wohl auf kommendes Jahr verschieben. Dann wird das i30 Facelift – wie auch das aktuelle Modell vor ihm – auf dem Genfer Autosalon erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

zoom_photo