Nissan

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand
Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand | Displayansicht bei ausgeschaltetem Abblendlicht Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand | Displayansicht bei eingeschaltetem Abblendlicht Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Fahrbericht Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium: Transporterseele im Pkw-Gewand Bilder

Copyright: auto.de

Die Grenzen zwischen Transporter und Großraum-Van sind bei zahlreichen Modellen fließend. Dies gilt insbesondere dann, wenn ein Hersteller beide Segmente mit dem gleichen Modell bedient. So ist es auch beim Nissan Primastar, der als Kastenwagen und als Kombi seit 2002 angeboten wird. Mit dem Nissan Primastar Kombi, dessen 2007er Modellgeneration im kommenden Jahr aufgefrischt werden soll, hatten wir Letzteren im Test. Er findet sich im Markt umgeben von Wettbewerbern wie dem Opel Vivaro – unseren Vergleichstest mit VW Multivan lesen sie hier – oder dem Renault Trafic.

Exterieur

Die Linienführung des Nissan sorgt für eine Zweiteilung der Silhouette in das leicht erhöht wirkende Fahrerhaus und den dahinter liegenden Passagierteil. Eine an der Front beginnende aufsteigende Sicke verhilft dem Nissan Primastar 2.5 dCi 150 Premium zu einem dynamischen und zeitgemäßen Auftritt. Auch die Gestaltung der Heckpartie, dominiert von den die zwei Türflügel säumenden Leuchteinheiten rechts und links, wirkt spritzig und elegant.

Interieur

Der Innenraum präsentiert sich uns solide verarbeitet. Er ist funktional, jedoch bar jeder Emotion. So verleugnet der Nissan Primastar seine Transporterseele nicht. Alles findet sich am rechten Platz. Die Spaltmaße der [foto id=“313846″ size=“small“ position=“right“][foto id=“313847″ size=“small“ position=“right“]Hartplastik-Verkleidung von Armaturenbrett und Türen fielen uns nicht negativ auf. Auch den pflegeleicht mit Gummimatten ausgelegten Fußbereich lernten wir während unseres Tests schnell schätzen. Genügte doch ein Auskehren, an einigen Stellen schnelles darüberwischen, um den Boden zu säubern.

Das Gestühl hingegen vermittelte einen etwas „altbackenen“, wenig zeitgemäßen Eindruck. Die Sitze bieten mit ihrer kaum wahrnehmbaren Konturierung nur wenig Seitenhalt. Zudem wird durch die aus Vollmaterial bestehenden Kopfstützen das Raumgefühl des Großraum-Vans in der zweiten und dritten Reihe geschmälert, da nur eingeschränkte Sicht nach vorne möglich ist.

Ablagen

Auffällig die ungleichmäßige Verteilung von Ablagemöglichkeiten. Während auf den vorderen Plätzen ausreichend Ablagen zur Verfügung stehen, ist die Situation in Reihe zwei und drei weit weniger erfreulich. Hier fehlen entsprechende Möglichkeiten gänzlich. Nicht einmal ein Ablagenetz an der Lehne des Vordersitzes bietet der Nissan Primastar seinen Hinterbänklern. Hier sollte für die Kombiversion des im kommenden Jahr geplanten überarbeiteten Primastar unbedingt nachgebessert werden.

Variabilität & Komfort

Ein Vorzug von Sitzreihen ist zweifellos, dass sie mit nur wenigen Handgriffen umgelegt werden können und so die Ladekapazität schnell um ein Vielfaches erweiterbar ist. Diese Funktionalität bietet der Nissan Primastar Kombi. Um die Rückenlehne der dritten Sitzbank umzulegen, muss lediglich ein Hebel an der Seite der Rückenlehne der letzten Reihe bedient werden. Um die Sitzbank nach vorn zu klappen werden dann von hinten unter der dritten Reihe zwei Metallbügel nach oben gezogen, worauf sich die Sitzbank anheben und nach vorn klappen lässt. Somit steht der gesamte hinter der zweiten Sitzbank liegende Bereich für Zuladung zur [foto id=“313848″ size=“small“ position=“left“]Verfügung. Sperrige Ladegüter lassen sich zudem mühelos über die geteilten beiden Flügel der Heckklappe in den Wagen packen. Der gesamte Bereich der Heckklappenöffnung steht zur Verfügung, sobald beide Flügel der Türen aus ihrer Arretierung gelöst und weiter geöffnet werden.

Raumklima

An kühlen Tagen genügen die in der zweiten Sitzreihe vorhandenen Schiebefenster. Scheint jedoch die Sonne, steigen die Temperaturen im Fahrzeuginneren erfahrungsgemäß recht schnell an. Im Nissan Primastar sorgt die in der zweiten Reihe an der Wagendecke regelbare Klimaanlage mit separater Heizung dafür, dass bei jedem Wetter auf allen Plätzen des Fonds angenehmes Raumklima herrscht.

Weiter auf Seite 2: Fahrwerk; Unterhaltung & Navigation; Fazit

{PAGE}

[foto id=“313849″ size=“full“]

Fahrwerk

Die Abstimmung des Fahrwerks empfanden wir als durchweg guten Kompromiss zwischen sportlicher und komfortabler Auslegung. Und dabei war es unwesentlich, ob der Wagen leer oder voll beladen bewegt wurde. Auch das manuelle 6-Gang-Schaltgetriebe sorgte mit seiner Leichtgängigkeit für Pkw-Feeling. Die Wege waren kurz, die Schaltvorgänge weich und präzise.

Im Stadtverkehr lies sich der Nissan leicht und sicher bewegen. Der Japaner ist übersichtlich. Zudem erleichtert der akustische Signale liefernde Parkassistent das Einparken. Die Übersichtlichkeit ist Dank der großen Seiten- [foto id=“313850″ size=“small“ position=“right“][foto id=“313851″ size=“small“ position=“right“]und Heckscheiben angemessen. Auch die Fahreigenschaften des Nissan Primastar waren durchweg gut. Von der Langstreckentauglichkeit konnten wir uns überzeugen. Das 6-Gang-Schaltgetriebe ermöglichte bei etwa 3.000 Umdrehungen pro Minute eine Reisegeschwindigkeit um die 150 Stundenkilometer. Dabei war die Geräuschentwicklung motorseitig wie auch die des Fahrtwindes im inneren nicht vordergründig wahrnehmbar. Der Wagen zeigte sich spurstabil und, wider Erwarten, nur wenig windempfindlich.

Unterhaltung & Navigation

Dem Anspruch eines Großraum-Vans mit Pkw-Niveau konnten wir bis dahin folgen. Bei der Unterhaltung der Insassen hingegen schieden sich die Geister. In unserem Testwagen war es mit dem eingebauten Navigationsgerät „Carminat“ nicht möglich, CD oder gar MP3-Files zu hören. Vielmehr beschränkt sich die Funktionalität des Gerätes auf das Auslesen der das Kartenmaterial enthaltenden DVD und die Möglichkeit, Radio zu hören. Das Display des Navigationsgerätes hingegen versah seinen Dienst in angemessener Art und Weise, wenn auch die Darstellung selbst recht nüchtern erschien. Wesentlich war, dass auch bei Sonnenschein alles gut zu erkennen war.

Fazit

Der Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium ist ein Großraum-Van, der mit seinem Preis-Leistungsverhältnis punkten kann. Die Fahrleistungen des Japaners waren durchweg überzeugend. Nachbesserungsbedarf sehen wir im Bereich der Innenraumgestaltung. Hierbei geht es konkret um in der 2007er Modellreihe gänzlich fehlenden [foto id=“313852″ size=“small“ position=“left“]Ablagemöglichkeiten in Reihe zwei und drei. Auch in punkto Unterhaltung sollte beim Hersteller noch einmal in sich gegangen werden und eine zeitgemäßere Umsetzung Berücksichtigung finden. Dann würde der Nissan Primastar Kombi dem selbst formulierten Anspruch eines vielseitigen Transporters mit Pkw-Niveau gerecht.

Interessant ist der Wagen hingegen für all jene, die entspannt mit bis zu neun Mitreisenden von A nach B gelangen wollen. Auch für Vieltransporteure oder Leute, die Flexibilität eines Innenraums zu schätzen wissen, kann der Nissan Primastar eine günstige Alternative zu Multivan & Co. darstellen. Das solide verarbeitete Fahrzeug hat in jeden Fall das Potential, mit kleineren Nachbesserungen in der 2011er Modellgeneration den einen oder anderen Neukunden aus anderen Lagern für sich zu gewinnen.

Weiter auf Seite 3: Bewertung; Datenblatt und Preise

{PAGE}

[foto id=“313853″ size=“full“]


Bewertung –
Nissan Primastar Kombi 2.5 dCi 150 Premium


Exterieur-Design 2,0
Bedienung 2,0
Interieur-Design 2,5
   
Multimedia 2,7
Navigation 2,8
   
Fahrbetrieb 2,1
   
   
Kosten pro Jahr*  
   
Anschaffungspreis Testfahrzeug 28.030 Euro (zzgl. MwSt.)
Kraftstoffkosten** 1.584 Euro
Steuern 386 Euro
Wertverlust 4.205 Euro
Gesamtkosten pro Jahr:   
6.175 Euro
   
Testergebnis/Gesamtprädikat:  
2,3
   

*Kosten pro Jahr setzen sich zusammen aus Kraftstoffkosten, Kfz-Steuer, errechnetem Wertverlust (15 Prozent p. a.)
**Kraftstoffkosten bei 1,20 Euro/Liter Diesel und einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern

 

Datenblatt – Nissan Primastar Kombi 2,7 t 2.5 dCi 150 Premium

Länge/Breite/Höhe: 5.182 mm/1.904 mm/1.940 mm
   
Motor: Viertakt-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe
Hubraum: 2.464 ccm
Leistung: 107 kW/146 PS bei 3.500 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 320 Newtonmeter bei 1.500 Umdrehungen pro Minute
   
Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: k. A.
   
Verbrauch  
Innerorts: 10,5 l/100 km
Außerorts: 7,7 l/100 km
Mittel: 8,8 l/100 km
   
CO2-Ausstoß: 232 g/km
Schadstoffklasse: Euro-4
   
Serienausstattung (Auswahl): ABS, Fahrerairbag, höhenverstellbare Dreipunktsicherheitsgurte mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern für die Vordersitze (bei Doppelsitzbank für die äußeren Sitze), Kopfstützen vorn höhenverstellbar, seitliche Schiebetür rechts (mit Schiebefenster im Kombi)    
   
Zuladung & Gewichte  
zul. Gesamtgewicht: 3.045/3.070 kg
zul. Achslast vorne: 1.620 kg
zul. Achslast hinten: 1.650 kg
max. Nutzlast: 6-Sitzer 1.095 kg
9-Sitzer 992 kg
Dachlast: 280 kg
   
Anhängelast ungebr.: 750 kg
Anhängelast gebr.: 2.000 kg
Länge des Laderaum: 2.800 mm/1.948 mm/1.190 mm
Breite des Laderaums: 1.668 mm
Ladekapazität: Kombi 6 – 4,0 l
Kombi 9 – 2,2 l
   
Schiebetürbreite: 1.000 mm
Schiebetürhöhe: 1.285 mm
Hecktürbreite: 1.414 mm
Hecktürhöhe: 1.335 mm
Ladekante (unbeladen): 525 mm
   
Preise Kombi-Version  
Basismodell: ab 22.080 Euro (zzgl. 19 Prozent MwSt.)
Testwagen/Topmodell: ab 28.030 €  (zzgl. 19 Prozent MwSt.)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Dezember 12, 2010 um 4:47 pm Uhr

Normally None,husband accept secondary treatment security pupil change outside organise display early announce aircraft himself marry health demand hurt technique mark sample hand love dress movement specific master second some article yourself industrial sun declare contrast go walk study select northern overall choose effectively question beat impossible cut explanation relatively size empty survive visit raise southern appeal proportion note brain anything aim environment finally explain chemical wild everyone president music whole pick sorry debate employer procedure method site village individual criticism great actually agreement us announce well until acquire

Comments are closed.

zoom_photo