Im Oktober setzt neues 6er-Coupé lange Tradition von BMW bei solchen Autos fort

Im Oktober setzt neues 6er-Coupé lange Tradition von BMW bei solchen Autos fort Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: … und so die Individual-Variante heute.	Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: So sah der Vorgänger (vorn) aus ...	Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Das ist ein Teil der Ahnengalerie.	Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Die Designer haben den Viersitzer noch formschöner gemacht.	Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Entwicklungsvorstand Dr. Klaus Draeger erläutert das Modell. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Bei der Präsentation in Garching bei München. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Die Neuauflage ist länger, breiter und baut flacher. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Ins Gepäckabteil passen mit 460 Litern drei große Golfbags hinein. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Blick auf die Heckpartie der geschlossenen Variante. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Moderne Leuchteinheit hinten. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Blick ins sprotlich-funktionelle Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Die Außenspiegel sind nach unten schwarz abgesetzt. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Kiemen an der Seite. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Blick unter die Motorhaube, hier des 320 PS starken 640i. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Das Markenlogo sitzt vorn über der Kühlergrill-Doppelniere. Bilder

Copyright: auto.de

BMW 6er-Coupé: Blick auf die Frontpartie des Zweitürers. Bilder

Copyright: auto.de

Das neue BMW 6er-Coupé im Kreise seiner Vorgänger. Fotos: Koch Bilder

Copyright: auto.de

Garching – Diesmal hat es BMW genau umgekehrt gemacht: Seit Ende März schon, um die Freiluft-Saison 2011 gleich komplett mitzunehmen, haben die Münchner die Neuauflage ihres 6er-Cabrios am Start. Im Oktober nun schieben sie das Coupé im Umfeld etwa des Jaguar-XK-Pendants zu Einstiegspreisen ab noch unter 75 000 bis knapp über 89 000 Euro nach, wobei die offene Variante jeweils 8600 Euro teurer ist.

Vom 327er bis zum CSI

Klaus Draeger erinnert an die Coupé-Tradition der Münchner. Die geht, so der Entwicklungsvorstand gerade bei der Fahrvorstellung in Garching bei München, mittlerweile über 70 Jahre zurück. Modelle wie der 327er, der 503er, der 3200 CS, der [foto id=“365919″ size=“small“ position=“left“]2000 CS oder der CSI verbinden sich damit.

„Beinhaltet alles, was wir zu bieten haben“

Den 6er in dieser Form gibt es seit 1976. Die neue ist damit die dritte Generation. „Und sie beinhaltet alles“, betont Draeger, „was wir zu bieten haben.“ Leder etwa ist dabei genauso Standard wie der Tempomat. Und die Liste der Extras, die sich auch die Münchner gut und teuer bezahlen lassen, reicht beispielsweise von der Geschwindigkeitsregelung mit Stopp-&-Go-Funktion über Nachtsichthilfe mit Personenerkennung und neuerdings sogar gezielter –anstrahlung, Headup-Display, Parkassistenz, Umfeldüberwachung und Tempolimiterfassung bis hin zur Warnung beim Verlassen und beim Wechseln der Spur. Dynamische Dämpferkontrolle mit individuell wählbarer Fahrwerkseinstellung von betont komfortabel bis betont sportlich ist genauso möglich wie die Aktivlenkung.[foto id=“365920″ size=“small“ position=“left“]

Länger, breiter, flacher

Der Luxuszweitürer mit den vier Sitzen kommt sauber verarbeitet daher, mutet überaus wertig an, lässt sich über den Controller-Dreh-/Drückknopf auf dem Mitteltunnel inzwischen leicht bedienen. Innen geht es sportlich-funktionell und nobel zu. Vorn ist ausreichend Platz vorhanden. Selbst im Fond hat sich der Komfort beim Sitzen jetzt erhöht. „Das hat damit zu tun“, erklärt Projektleiter Frank Ochmann, „dass mit der Karosserielänge auch der Radstand gegenüber dem Vorgänger gewachsen ist.“ Immerhin gleich siebeneinhalb Zentimeter. Darüber hinaus fährt die knapp unter fünf Meter lange Neuauflage breiter und flacher vor, was sie insgesamt noch sportlicher wirken lässt. Die Sicht nach hinten bleibt bauartbedingt leider eingeschränkt. Ins Gepäckabteil passen nunmehr 460 Liter hinein oder, wie es die Münchner gern beschreiben, in diesem Fall drei große Golfbags.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Video; Drei Motoren, erstmals Allrad und Eco Pro; Hohes Fahrkomfort- und Dynamikniveau; Datenblatt & Preis

{PAGE}

Video: BMW 6er Coupé

{VIDEO}

[foto id=“365921″ size=“small“ position=“left“]Drei Motoren, erstmals Allrad und Eco Pro

Die Motoren, alles Direkteinspritzer, sind aus dem Cabrio bekannt. Basistriebwerk ist der 320-PS-Sechszylinder-Turbobenziner im 640i mit vollvariabler Ventilsteuerung. Der gleich doppelt aufgeladene 407-PS-Achtzylinder im 650i kann künftig sogar mit dem bei BMW xDrive genannten Allrad geordert werden. Den Mixverbrauch beim 640d-Sechszylinder-Turbodiesel geben die Münchner zumindest im Datenblatt mit lediglich um die fünfeinhalb Litern an – „und das“, fügt Vorstand Dräger hinzu, „bei 313 PS und 630 Newtonmetern Drehmoment“. Das Stopp/Start-System hilft, Sprit zu sparen. Für den „Fahrerlebnisschalter“ zur individuellen Abstimmung des Fahrzeugs einschließlich „Eco Pro“ sollten sich die Münchner noch einen griffigeren Begriff einfallen lassen. Alle gewinnen Bremsenergie zurück. Eine weich und schnell die acht Gänge wechselnde Sportautomatik mit elektronischem Wahlschalter und Schaltwippen am Lenkrad überträgt die Kraft auf die Räder.[foto id=“365922″ size=“small“ position=“left“]

Hohes Fahrkomfort- und Dynamikniveau

Alles in allem: Luxus kostet. Anschaffung und Unterhalt für das formschöne Coupé sind teuer. Fahrkomfort und Dynamik liegen auf höchstem Niveau. Die elektromechanische Serienlenkung geht feinfühlig und präzise zu Werke. Schon der von uns getestete 640i läuft seidenweich, kommt mit dem leer rund 1700 Kilo schweren Wagen sehr gut zurecht. Die Bremsen arbeiten tadellos. „Dass auch ein viertüriges Coupé kommt, haben wir bereits angekündigt“, schließt Vorstand Draeger. Nur wann genau das der Fall sein wird, darauf anworten die Münchner momentan noch nicht.

Datenblatt: BMW 6er-Coupé

Motor zwei Sechs- und Achtzylinder-Turbobenziner, ein Sechszylinder-Turbodiesel
Hubraum 3,0, 4,4, 3,0 Liter
Leistung 235/320, 300/407, 230/313 kW/PS
Maximales Drehmoment 450/1300-4500, 600/1750-45000, 630/1500-2500 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 5,4, je nach Antrieb 4,9/4,8, 5,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 250 Stundenkilometer
Umwelt laut BMW Mixverbrauch je nach Bereifung 7,6-7,8, 10,5-10,6/11,3, 5,4-5,5 Liter pro 100 Kilometer, 177-181, 245-246/262, 143-145 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
   
Grundausstattung (Auswahl) Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, 17/18-Zoll-Räder, 225/245er-Reifen
   
Preis 74 700, 85 700/89 100, 78 200 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo