Kia Niro Prototyp in freier Wildbahn

kia niro Bilder

Copyright: Automedia

Die nächste Generation des Kia Niro wurde bei Testfahrten in den österreichischen Alpen gesichtet und ist deutlich weniger getarnt als auf früheren Bildern. Der aktuelle Niro basiert auf der „J-Eco“-Architektur, die er sich mit dem Hyundai Ioniq teilt. Er wurde 2016 vorgestellt, die rein elektrische Version kommt 2018. Obwohl er erst vor kurzem eingeführt wurde, bereitet Kia bereits seinen Nachfolger vor.

Alle Antriebsvarianten

Der bisherige Niro ist ein kleiner SUV, der mit drei Antriebsarten erhältlich ist: Hybrid, Plug-in-Hybrid und vollelektrisch - letzteres in der Variante Kia e-Niro. Es wird erwartet, dass der neue Niro dem gleichen Konzept folgt, aber es ist möglich, dass bestimmte Märkte nicht alle drei Optionen erhalten.
kia niro

Copyright: Automedia

Marktstart und Außendesign

Trotz der starken Tarnung, die wenig vom Niro 2022 verrät, können wir sehen, dass die hinteren LED-Rückleuchten dem Kia Habaniro Konzeptauto ähneln, das erstmals 2019 gezeigt wurde. Während die Schmetterlingstüren, die lange, geschwungene Windschutzscheibe und das leuchtend rote Interieur des Habaniro-Konzepts nicht am Serienauto zu sehen sein werden, können wir davon ausgehen, dass das Styling die Designrichtung des neuen Niro beeinflussen wird. Es wird erwartet, dass der neue Kia Niro Mitte 2021 enthüllt wird und 2022 auf den Markt kommt.
kia niro

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Toyota peppt den RAV4 auf

Toyota peppt den RAV4 auf

VW Arteon Shooting Brake e-Hybrid

Fahrvorstellung VW Arteon Shooting Brake e-Hybrid: 1,1 Liter sind möglich

zoom_photo