Mercedes-Benz

Mercedes-Benz feiert mit über 1800 Fahrzeugen den Geburtstag des Automobils
Mercedes-Benz feiert mit über 1800 Fahrzeugen den Geburtstag des Automobils Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz feiert am 27. und 28. August 2011 zusammen mit den offiziellen Markenclubs und den Freunden der Marke den Geburtstag des Automobils. Unter dem Titel „Mercedes-Benz & Friends feiert 125 Jahre Innovation“ findet auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin das bisher größte Mercedes-Benz-Treffen überhaupt statt. Probefahrten und Mitfahrgelegenheiten, Workshops sowie Unterhaltung für Kinder und Jugendliche, Ausstellungen und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm runden das bunte Sommerfest der Markengeschichte auf dem mehr als 250 000 Quadratmeter großen Gelände ab.

Das Erlebnis des motorisierten Fahrens steht neben der Ausstellung von über 1800 Pkw, Transportern und Lastwagen alter und neuer Generationen im Zentrum von Mercedes-Benz & Friends. Bei der Veranstaltung haben die Besucher die Gelegenheit, verschiedenste Fahrzeuge in Bewegung zu sehen, mitzufahren oder selbst zu steuern. Renngeschichte wird durch die Fahrzeuge und die Anwesenheit zahlreicher ehemaliger und derzeitiger Rennfahrer lebendig.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung sind die „Racing Legends“. Alle sechs Silberpfeile der 1930er- und 1950er-Jahre aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic werden an den Start gehen. Pilotiert werden die sie von erfolgreichen Mercedes-Benz-Motorsportlern. Der erste Silberpfeil, der Mercedes-Benz 750-kg-Formel-Rennwagen W 25, wird dabei sein. Bereits beim ersten Einsatz des Wagens auf dem Nürburgring gewann Manfred von Brauchitsch das Rennen und begründete damit den Mythos Silberpfeil. In welche Richtung sich die Motorsportfahrzeuge weiterentwickelten, veranschaulicht der McLaren-Mercedes-Formel-1-Rennwagen MP 4-13 von 1998, das Fahrzeug mit dem Mika Häkkinen Weltmeister wurde.

Legenden der Renngeschichte sind jedoch nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch die Fahrer. Mit Bernd Schneider, Jochen Mass, Klaus Ludwig, Roland Asch und Dieter Glemser werden berühmte Vertreter der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft (DTM) und Formel 1 der 1970er und 1980er Jahre bis hin zur Gegenwart in Berlin am Steuer sitzen. Mit Hans Hermann wird sogar ein Fahrer aus der Epoche der Silberpfeile aus den 1950er Jahren anwesend sein.

Die „Racing Legends“ treffen in Tempelhof auf die Legenden der Gegenwart. Derzeitige DTM-Fahrer wie Bruno Spengler, Gary Paffett, Jamie Green, Ralf Schumacher, Maro Engel, Renger van der Zande und Susie Stoddart werden nach Tempelhof kommen. Für Mitfahrten steht ein originales DTM-Fahrzeug als „Taxi“ bereit.

Im Parcours der AMG Driving Academy sind verschiedene Kurven, Slalomabschnitte und Lastwechsel integriert. Erfahrene Instruktoren schöpfen dabei die Möglichkeiten der AMG-Fahrzeuge voll aus: das Ride Control Fahrwerk, Speedshift und den Fahrdynamischen Sitz. Die Funktionsweisen der Assistenzsysteme werden im darauf ausgerichteten Assist Parcous und unter Anweisung der Instruktoren deutlich. SpurhalteAssistent, Speedshift, Totwinkel-Assistent und weitere Assistenzsysteme werden hier demonstriert. Da Unfälle trotz aller Assistenzsysteme und Sicherheitsfeatures im Straßenverkehr nie völlig ausgeschlossen werden können, widmet sich eine Station der Rettung von Insassen aus einem verunglückten Wagen.

Der Stadtverkehr stellt eigene Anforderungen an Fahrzeuge. In einem komplexen Handlingparcours in nachempfundener städtischer Enge präsentiert sich der Smart Fortwo Electric Drive als optimales Stadtfahrzeug. Im Berliner Stadtverkehr können die Fahrzeuge der aktuellen Modellpalette getestet werden. Mehr als 20 Fahrzeuge stehen hierzu bereit. Neben der neuen SLK-Klasse und dem neuen C-Klasse Coupé stehen auch die B-Klasse F-Cell mit Wasserstoffantrieb und der Vito E-Cell zu Probefahrten zur Verfügung.

Angeboten werden Mitfahrten in Unimog, Vans und Trucks, bei denen die Besucher im Mercedes-Benz Safety Van und Mercedes-Benz Safety Truck das adaptive ESP kennen lernen und die Funktionsweise der Telligent-Stabilitätsregelung erfahren können. Die Stärken der Unimog und Mercedes-Benz-Geländewagen kommen im künstlichen Offroad-Parcours In steilen Bergauf- und Bergabfahrten, bei Schrägfahrten, auf Verschränkungshügeln und auf der Fahrzeugwippe zum Zuge.

Als Zugang zur Veranstaltung dient der Tempelhofer Park (Tore 4a, 9 und 10). Aufgrund mangelnder Parkplätze im Bereich des Veranstaltungsgeländes sollten Besucher auf das eigene Auto verzichten und den U- und S-Bahnhof Tempelhof nutzen. Das Gelände kann mit der U-Bahn-Linie U6 und den S-Bahn-Linien S41, S42 und S47 erreicht werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo