BMW

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März
Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Sportliche Emotion: BMW 2er-Reihe startet Anfang März Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Las Vegas – Mit dem Coupé startet BMW in der Premium-Kompaktklasse seine neue 2er-Reihe. Die Münchner haben es aus dem 1er ausgegliedert und weiterentwickelt, liefern es mit den ersten drei Motorisierungen, darunter ebenfalls schon der M-Performance-Variante, ab März zu Einstiegspreisen ab knapp unter 30 000 bis 46 000 Euro aus.

Besseres Platzangebot[foto id=“497686″ size=“small“ position=“right“]

Auf über 4,4 Metern Länge, elf Zentimeter mehr als beim 1er, kommt der viersitzige Zweitürer sauber verarbeitet und überaus wertig daher. Im Vergleich zum (1er-)Vorgänger baut das Nachfolge-Coupé nicht nur länger, sondern auch breiter. Der Radstand hat auf fast 2,7 Meter zugelegt, rechnet Projektleiter Armin Hildisch bei der Fahrvorstellung in Las Vegas vor, was ein besseres Platzangebot zur Folge hat. Die Spuren sind breiter, so dass der 2er insgesamt satter auf der Straße steht.

Größerer Kofferraum

Innen dürfen sich Passagiere über mehr Kopf-, im Fond über mehr Beinfreiheit freuen. Ins Gepäckabteil, jetzt 390 Liter groß, passen nun 20 Liter mehr hinein; die Rücksitzlehnen sind umklappbar. Das Cockpit ist gewohnt sportlich-funktionell [foto id=“497687″ size=“small“ position=“left“]gestaltet. Die Bedienung fällt leicht.

Individuellere Gestaltung

Schon die Basisausstattung kann sich durchaus sehen lassen. Wer will, kann das Coupé zudem über die beiden 1900 Euro teuren Lines Sport und Modern oder über das M-Sportpaket für 3200 Euro individualisieren. Die bekannten Elektronik- und Vernetzungshilfen vom Tempomat mit Bremsfunktion bis zur Online-Unterhaltung sind gegen Aufpreis möglich.

Zunächst zwei Benziner, ein Diesel{

Motormäßig finden sich vorerst die beiden Vier- und Sechszylinder-Benziner 220i und M235i als Spitzenmodell sowie der mittlere 220d-Vierzylinder-Diesel, die leer unter 1400 bis fast 1550 Kilo auf die Waage bringen, in der Liste. Ab Sommer sind benzinseitig der 228i und als Diesel noch 218d und 225d vorgesehen. Die alle ausschließlich mit Twinpower-Turbos aufgeladenen Direkteinspritzer [foto id=“497688″ size=“small“ position=“right“] mit zwei und drei Liter Hubraum leisten 105/143 bis 240/326 kW/PS ab, machen das Coupé in der Spitze über 210 bis 250 Stundenkilometer schnell. Ein Sechsgang-Schaltgetriebe überträgt die Kraft sportlicher auf die hinteren Räder; alternativ steht ein Achtstufen-Automat zur Wahl. In Verbindung mit der spritsparenden Serien-Stopp/Start-Funktion gibt BMW den Mixverbrauch zumindest im Datenblatt mit nur knapp über vier bis gut acht Litern an.

M-Performance-Modell schon zu Beginn

Beim Sechszylinder-M235i, mit dem wir unterwegs sind, gehören Aerodynamikpaket, Heckspoiler, spezifisch abgestimmtes und nochmals tiefer gelegtes Sportfahrwerk, auf die höhere Leistung ausgerichtete Sportbremsanlage sowie variable Sportlenkung zu den Standards; der sogenannte Fahrererlebnisschalter einschließlich Eco-Pro-Modus verfügt hier zudem über die [foto id=“497689″ size=“small“ position=“left“]zusätzliche Einstellung Sport+. BMW-Mann Hildisch kündigt ab rund 60 000 Euro sogar noch eine Rennversion an.

Kompakte Agilität

Alles in allem: Sehr gut ausbalancierte Gewichtsverteilung und hochwertige Fahrwerkstechnik sorgen bei trotz Zuwachs immer noch kompakten Abmessungen für ein BMW-typisch agiles Fahrgefühl, das viel Dynamik vermittelt, ohne im Alltag auf Komfort zu verzichten. Schon die elektromechanische Servolenkung gibt direkte Rückmeldung. Die Scheibenbremsen vorn und hinten stehen für standfeste Verzögerung. Was auch beim Cabrio so sein dürfte. Und mal sehen, was sonst noch alles in der neuen Baureihe möglich ist, in der die Münchner insbesondere auf Sportlichkeit und Emotion setzen. Günther Koc

Datenblatt: BMW 2er-Coupé
Motor drei Vier- und Sechszylinder-Turbobenziner, drei Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 2,0, 3,0 Liter
Leistung 105/143 bis 240/326 kW/PS
Maximales Drehmoment 270/1250-4500 bis 450/1300-4500 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 4,8 bis 8,6 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 213 bis 250 Stundenkilometer
Umwelt laut BMW 4,2 bis 8,1 Liter pro 100 Kilometer, 111 bis 189 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Grundausstattung (Auswahl) Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, 16/18-Zoll-Räder, 205/225/245er-Reifen
Preis 29 950 bis 46 000 Euro (220i, 220d, M235i)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo