Spritverbrauch bleibt zu hoch

Die Autos in Deutschland verbrauchen nach wie vor zu viel Kraftstoff. Beim Spritkonsum und dem Ausstoß von Kohlendioxid sei so gut wie keine Weiterentwicklung festzustellen, resümiert der ADAC beim aktuellen Eco-Test 2006. Von 109 getesteten Fahrzeugen hat keines die Bestwertung von fünf Sternen für vorbildlich niedrigen Verbrauch und Schadstoffausstoß erhalten. Das von der Autoindustrie selbst formulierte Ziel, bis 2008 den Flottenverbrauch auf durchschnittlich 140 Gramm CO2 je Kilometer und Fahrzeug zu senken, wird sich so nur schwer erreichen lassen.
Der Autoclub mahnt daher die Entwicklung sparsamer Motoren an, die beim Schadstoffausstoß heutigen Benzinern entsprechen. Der Diesel habe auf diesem Gebiet noch Nachholbedarf. Alternative Antriebe wie Gas oder Hybridfahrzeuge könnten zur Reduzierung der Emissionen beitragen und gewisse Marktanteile erzielen, ohne die herkömmlichen Antriebe zu ersetzen.
Die beste Wertung im Eco-Test erhielt der Toyota Prius, der von einer Benzin-Elektro-Kombination angetrieben wird. Gute Verbrauchs- und Abgaswerte erzielten unter anderem auch der Peugeot 307 als 2,0-Liter-Diesel, der Ford Focus als 1,6-Liter-Benziner und als 1,6-Liter-Diesel sowie der Skoda Octavia mit einem 1,6-Liter-FSI-Ottomotor. Getestet wurden Modelle aus allen Fahrzeugklassen von Kleinstwagen bis hin zur Oberklasse.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo