Audi

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi
AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

AMI 2009: Sparsame Modelle bei Audi Bilder

Copyright: auto.de

Auf dem rund 2100 Quadratmeter großen Messestand von Audi können die Besucher insgesamt 20 Serienmodelle, zwei Showcars und zwei historische Fahrzeuge erleben. Neben der Weltpremiere des TT RS Roadster stehen die Deutschlandpremieren des neuen Audi A4 Allroad Quattro, des Audi A5 und S5 Cabriolets sowie des Audi R8 5.2 FSI Quattro sowie besonders sparsame Modelle im Mittelpunkt.

A4 Allroad Quattro

Der Audi A4 Allroad Quattro wartet mit erhöhter Bodenfreiheit und zusätzlichen Schutzleisten auf. Als 2.0 TDI mit 125 kW/170 PS verbraucht er im Mittel 6,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Als stärkste Motorisierung kann der Kunde den A4 Allroad Quattro mit dem 176 kW/240 PS starken V6-TDI bestellen.

A5 / S5 Cabrio

Mit klassischem Stoffverdeck präsentieren sich die Cabriovarianten von A5 und S5. Es lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h auch während der Fahrt in nur 15 Sekunden öffnen. Für das A5 Cabriolet stehen drei Benzin- und zwei Dieselmotoren mit 125 kW/170 PS bis 195 kW/265 PS zur Wahl, an den Start. [foto id=“66950″ size=“small“ position=“left“]Als Antrieb des Audi S5 Cabriolet dient ein neu entwickelter, aufgeladener Dreiliter-V6-Motor mit 333 PS (245 kW).

Effizienzprogramm und Start-Stopp-System

Ab dem zweiten Quartal 2009 wird für das A5 Cabrio auch ein Bordcomputer mit Effizienzprogramm und das Start-Stopp-System verfügbar sein. In Leipzig ist beides im Audi A3 1.4 TFSI zu sehen. Der Bordcomputer mit Effizienzprogramm zeigt dem Fahrer im zentralen Mitteldisplay alle verbrauchs­relevanten Daten für ein Einsparpotenzial von bis zu 30 Prozent.

R8 5.2 FSI Quattro

Sein Deutschland-Debüt gibt der R8 5.2 FSI Quattro. Das Zehnzylinder-Triebwerk des R8 5.2 leistet 386 kW/525 PS (386 kW). Damit beschleunigt der Sportwagen in 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 316 km/h möglich.

A3

Ebenfalls zu sehen ist der effizienteste Vertreter der Baureihe A3. Der A3 1.9 TDI e weist Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern und damit einen CO2-Wert von 119 Gramm pro Kilometer aus. Die Reichweite liegt bei über 1000 Kilometern. Gegenüber dem A3 1.9 TDI wurde unter anderem das Getriebe neu abgestuft. Die Schaltanzeige zeigt an, welcher Gang die beste Wahl ist. Zudem zeigt Audi mit dem Audi A6 2.0 TDI e und dem Audi A8 2.8 FSI zwei weitere e-Modelle, die in ihrem Segment Maßstäbe beim Verbrauch setzen.

A4 TDI Concept und Showcar Audi A1

Mit dem Konzeptfahrzeug A4 TDI Concept e zeigen die Ingolstädter einen A4, der 3,99 Liter Dieselkraftstoff verbraucht, entsprechend einem CO2-Ausstoß von 105 g/km. Das Showcar Audi A1 Sportback Concept ist ein 3,99 Meter langer ein fünftüriger Viersitzer. Das Fahrzeug hat einen 110 kW/150 PS leistenden 1,4-Liter-TFSI-Motor unter der Haube. [foto id=“66951″ size=“small“ position=“right“]Ein in den Antriebsstrang integriertes, 20 kW/27 PS starkes Elektroaggregat liefert in Beschleunigungsphasen bis zu 150 Nm zusätzliches Drehmoment.

Auto Union Silberfeil Typ D und Audi 920

Aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums zeigt Audi einen wiederaufgebauten Auto Union Silberpfeil Typ D von 1938, das in seiner Originalversion zwei Grand Prix-Rennen gewann, sowie den Audi 920.

AMI Spritsparstunde

Audi nimmt auch in diesem Jahr wieder an der „AMI Spritsparstunde“ mit zwei e-Modellen teil. Bei dieser Aktion des VDIK (Verband der Importeure von Kraftfahrzeugen) können sich Besucher der Messe unter Anleitung eines Fahrtrainers in eine besonders verbrauchsarme Fahrweise mit dem Audi A3 1.9 TDI e und dem Audi A6 2.0 TDI e einweisen lassen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo