Audi

Audi: Das neue DTM-Meisterauto steht bereit
Audi: Das neue DTM-Meisterauto steht bereit Bilder

Copyright: Audi,Audi

Audi: Das neue DTM-Meisterauto steht bereit Bilder

Copyright: Audi,Audi

Audi: Das neue DTM-Meisterauto steht bereit Bilder

Copyright: Audi,Audi

Audi hat die neue Saison im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) auf dem Autosalon in Genf eingeläutet. Die Ingolstädter präsentierten im grellen Scheinwerferlicht den komplett überarbeiteten RS 5 DTM.

Die Messlatte liegt hoch: Denn mit diesem Rennwagen gewann Mike Rockenfeller im vergangenen Jahr die Meisterschaft. Wie aber machen die Ingenieure ein Meisterauto noch besser? „Neben dem Fahrwerk lag unser Hauptaugenmerk vor allem auf einer verbesserten Aerodynamik“, sagt Stefan Aicher, Leiter Konstruktion Fahrzeug bei Audi Sport. An der Front hat der RS 5 jetzt den Wabengrill aus der Serie und eine neue Luftführung zum Motor und zu den Bremsen erhalten. Damit soll sich der Rennwagen stärker an den Serienmodellen der RS-Reihe orientieren.“In der Serienentwicklung stehen wir jeden Tag vor der Herausforderung, gute Autos noch besser zu machen“, sagt Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand für technische Entwicklung der Audi AG. Das bedeutet: In Zukunft sollen die Innovationen aus dem Rennsport noch schneller in die Serie einfließen. Hackenberg: „Der Motorsport beschleunigt bei Audi die Entwicklung neuer Technologien.“Über die Kosten für das komplette DTM-Engagement schweigt Audi beharrlich.

[foto id=“502575″ size=“small“ position=“left“]

Auch wenn der Hersteller von einem strikten Sparkurs spricht, so dürften die Gesamtausgaben für eine DTM-Saison bei mehr als 20 Millionen Euro liegen. Aus dem sportlichen Ziel macht Vorstand Hackenberg dagegen kein Geheimnis: „Wir wollen im harten Wettbewerb gegen BMW und Mercedes-Benz die Nummer eins bleiben.“Das Fein-Tuning für den neuen Rennwagen absolvieren die Ingolstädter in den kommenden Wochen bei den offiziellen DTM-Testfahrten. Richtig ernst wird es aber erst am 4. Mai, wenn auf dem Hockenheimring der Startschuss für die neue Saison fällt. Erst dann weiß jeder der drei in der DTM engagierten Hersteller, wo er leistungsmäßig wirklich steht. Das ist dann doch noch ein großer Unterschied zur Serie: Dort weiß der Audi-Kunde schließlich sofort, was er für ein Fahrzeug gekauft hat.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo