Förderung für Elektroautos – Was Sie wissen sollten!
Förderung von Elektroautos Bilder

Copyright: auto.de

Wer den Umstieg auf ein Elektroauto plant,  wird schnell feststellen, dass das ziemlich ins Geld gehen kann. Der Kaufpreis ist vergleichsweise hoch und der Einbau von Stromleitung, Wallbox und Steckdose kann ebenfalls Einiges kosten. 2020 sieht es jedoch etwas anders aus, denn der Kauf von Elektroautos soll gefördert werden. Im Rahmen des Konjunktur-Programms anlässlich der  Corona-Krise steigt die „Innovationsprämie“ befristet bis Ende 2021. Wie Sie an die Förderung für Elektroautos kommen, erfahren Sie in diesem Artikel. 

Überblick über die Förderung von Elektroautos

 

Reine Elektroautos werden mit bis zu 9.000 Euro gefördert, Plug-in-Hybride, wie der Mitsubishi Outlander, erhalten eine Förderung von bis zu 6.750 Euro. Die erhöhte Förderung für Elektroautos gilt für Neufahrzeuge, die nach dem 3. Juni 2020 erstmals zugelassen wurden. Auch "junge" Gebrauchte mit einer Erstzulassung ab dem  5.11.2019 und einer Zweitzulassung nach dem 3.6.2020 werden gefördert. Der Pkw darf allerdings nicht länger als 12 Monate zugelassen gewesen sein und höchstens 15.000 Kilometer auf dem Tacho stehen haben. Oftmals geben auch die Hersteller noch einen zusätzlichen Rabatt für bestimmte Modelle. Bei welchen Modellen Sie richtig sparen können, erfahren Sie in unserem nächsten Artikel. Zusammengefasst:

 

--> Erhöhte Förderung (Umweltprämie) bis Ende 2021 

--> Bis zu 9.000 € Förderung für Elektroautos und 6.750 € für Plug-in-Hybride

--> Förderung der Wall-Boxen durch KfW-Bank in einigen Kommunen & Bundesländern

--> Auch Energieunternehmen bezahlen Zuschüsse 

 

Beim privaten Autokauf wirkt sich auf den Herstelleranteil auch noch die befristete Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 % aus (vom 1.7. – 31.12.2020).

Wie viel Sie genau sparen können, erfahren Sie in unserem Artikel über die Umweltprämie

Antrag FÖrderung von Elektroautos

Copyright: auto.de

Diese Autos werden gefördert

Fahrzeugtyp Bundesanteil (verdoppelt) Herstelleranteil (netto) Gesamt (netto)
Elektroauto bis 40.000 € 6.000 € 3.000 € 9.000 €
Elektroauto 40.000 – 65.000 € 5.000 € 2.500 € 7.500 €
Plug-In-Hybrid bis 40.000 € 4.500 € 2.250 € 6.750 €
Plug-In-Hybrid  40.000-65.000 € 3.750 € 1.875 € 5.625 €

So läuft das Antragsverfahren zur Förderung von Elektroautos ab

 

Wie beantrage ich die Förderung von Elektroautos? Das Auto muss bereits gekauft und zugelassen sein. Berechtigt, einen Antrag auf Förderung zu stellen, sind Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften und Vereine. Wichtig: Geförderte Autos müssen mindestens für die nächsten sechs Monate auf den Antragsteller zugelassen bleiben.

Den Antrag für die Förderung von Elektroautos stellt man direkt über die Internetseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.  Und so läuft es ab:

 

1. Auto kaufen/ leasen & zulassen

2. Antrag stellen auf www.bafa.de

3. Zulassungsbescheinigung einreichen

4. Antrag wird geprüft

5. Sie erhalten einen Zuwendungsbescheid

6. Sie erhalten Ihren Zuschuss

 

Zögern Sie also nicht und schauen Sie sich unsere Angebote für Elektroautos und Plug-in Hybride. Kaufen oder leasen Sie ihr Traumauto und beantragen Sie die Förderung. Profitieren Sie von der Umweltprämie, der Mehrwertsteuersenkung und den Hersteller Rabatten und genießen Sie schon bald umweltfreundlichen Fahrspaß. Schauen Sie gerne auch bei unseren günstigen Angeboten für Gebrauchtwagen & Neuwagen vorbei.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen ID 4

Volkswagen ID 4: Ein E-Auto für die Welt

Audi RS 4 Avant

Audi RS 4 Avant: Reisen im tangoroten Bereich

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

zoom_photo