Große Unterschiede bei Auto-Betriebskosten
Große Unterschiede bei Auto-Betriebskosten Bilder

Copyright: auto.de

Hohe Betriebskosten bei einem Auto können einen niedrigen Kaufpreis schnell relativieren. Der Unterschied zwischen besonders günstigen und teuren Modellen kann fast 6 000 Euro betragen, wie die Fahrzeugbewertungsagentur Eurotax Schwacke ermittelt hat. Verglichen wurden die jeweils fünf in Deutschland meistverkauften Modelle von der Kleinstwagen- bis zu Mittelklasse.

Verbrauch, Wertverlust, Versicherung, Steuer und Wartung spielen bei der Kostenbilanz eine entscheidende Rolle. Bei einer Haltedauer von vier Jahren und einer jährlichen Fahrleistung von 15 000 Kilometern fallen für einen VW Golf VI 1.4 umgerechnet Betriebskosten von 35,86 Euro pro 100 Kilometer an. Damit ist der Wolfsburger das günstigste Modell im Vergleich.

Die Kosten bei den Wettbewerbern liegen deutlich höher: Ford Focus 1.6, BMW 116i und Audi A3 1.4 TFSI liegen jeweils bei rund 40 Euro. Besonders hohe Kosten fallen mit 45,25 Euro für den Opel Astra GTC 1.6 an. Allerdings handelt es sich dabei um ein Auslaufmodell; bei der nun startenden neuen Generation könnte die Rechnung wiederum anders aussehen.

Auch bei Kleinwagen und Mittelklassemodellen ist die Kostenspanne hoch. Günstigster Kleinstwagen ist hinsichtlich der Betriebskosten der Smart Fortwo 1.0 mit 25,81 Euro pro 100 Kilometer. Fast fünf Euro mehr fallen beim Renault Twingo 1.1 an, für den 30,74 Euro fällig werden. Bei den Kleinwagen bildet der VW Polo 1.2 mit 29,37 Euro das untere Ende der Kostentabelle, der Renault Clio 1.1 ist mit 33,04 Euro das teuerste Modell im Vergleich.

In der Mittelklasse reicht die Betriebskosten-Spanne von 51,77 Euro für einen BMW 318i bis zu 59,13 Euro für den Mercedes-Benz C 180 Kompressor. Die Kostenunterschiede summieren sich über eine Haltedauer von vier Jahren zu großen Summen. Beispiel Kompaktklasse: Die Differenz von 9,39 Euro zwischen dem günstigsten und dem teuersten Modell macht nach 60 000 Kilometern einen Unterschied von rund 5 600 Euro bei den Betriebskosten aus. Bei höheren Fahrleistungen steigt die Summe weiter.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo