IAA 2011 – Tops und Flops
IAA 2011 - Tops und Flops Bilder

Copyright: auto.de

Die E-Roller fanden auf der IAA wenig Beachtung Bilder

Copyright: auto.de

In Frankfurt ist von der neuen Produktoffensive von Lotus wenig zu sehen Bilder

Copyright: auto.de

Der Fisker Surf ist ein neues Derivat vom Karma Bilder

Copyright: auto.de

Der VW Nils ist eine Enttäuschung Bilder

Copyright: auto.de

Die hinterradgetriebene Viertürer-Studie von Kia lässt die Armada der etablierten Limousinen seines Segments alt aussehen Bilder

Copyright: auto.de

Der Urban Concept von Audi gefällt nicht nur durch sein Design Bilder

Copyright: auto.de

Auch die Land Rover Studie gefällt uns Bilder

Copyright: auto.de

VW Up ist einer der großen Gewinner auf der IAA Bilder

Copyright: auto.de

Tops und Flops - der Citron Tubik ist für uns ein Top Bilder

Copyright: auto.de

Zum Abschluss der IAA lohnt es sich, die Serienmodelle und Studien noch einmal wirken zu lassen. Manches mit viel Trommelwirbel angekündigte Modell entpuppt sich als Rohrkrepierer, andere Typen glänzen im Messerummel unerwartet. Eine Auswahl.

Die Tops – Volkswagen Up

Das Auto auf der IAA schlechthin: Der VW Up ist kompakt, sparsam und günstig – dabei jedoch sauber gezeichnet und mit viel Potential für Erweiterungen nach oben. Stellvertretend dafür standen sechs Studien, die den Auftritt des Serienmodells flankierten. Der Up könnte der Käfer des kommenden Jahrzehnts und darüber hinaus werden.

Kia GT

Welches Kaliber dem Volkswagen-Konzern durch die Lappen ging, als ihn der heutige Kia-Chefdesigner Peter Schreyer in der Ära Bernhard/Günak verließ, durfte den Wolfsburgern beim Anblick der Kia GT-Studie abermals klarwerden. Die hinterradgetriebene Viertürer-Studie lässt die Armada der etablierten Limousinen seines Segments alt aussehen. Und damit reiht er sich nahtlos in die Riege sämtlicher Kia-Neuvorstellungen der letzten [foto id=“381422″ size=“small“ position=“right“]Jahre ein.

Land Rover DC 100

Die Tränen über den spätestens 2015 anstehenden Abschied vom klassischen, seit 1948 gebauten Land Rover (seit 1990: Defender) dürften etwas schneller trocknen, wenn Land Rover das DC 100-Konzept möglichst getreu in die Serie umsetzt. Mit seiner reduzierten Formensprache erfasst der DC 100 den Geist des Urmodells präzise. Unter dem Blech darf es dann durchaus etwas moderner zugehen.

Audi Urban Concept

Mobilität neu definieren: Audi durchbricht die Gewichtsspirale mit einem Stadtfahrzeug, das zum Einsteigen reizt – am liebsten durch die flugzeugartige Kanzel der Sportback-Variante. Das technische Konzept mit einer ausgeschäumten Kohlefaser-Wanne und einem Aluminium-Spaceframe ist hochinnovativ. Und wer genau hinsieht, erkennt Anklänge an den legendären Silberpfeil Typ D.

Citroen Tubik

Er polarisiert ungemein, und nur wenige Betrachter werden den vom klassischen HY inspirierten Tubik schön [foto id=“381423″ size=“small“ position=“left“]finden. Doch der Van verfügt über ein ausgefeiltes Raumkonzept, er verfügt als Diesel-Hybrid über die sinnvollste Spielart der Hybridisierung, und er verweigert sich mit bulligen Proportionen dem Trend zur Miniaturisierung und Verniedlichung. Franzosen sind eben anders.

Die Flops – Volkswagen Nils

Schon drei Jahre lang werkelten die Wolfsburger an dem Forschungsfahrzeug Nils, doch für den Durchbruch fehlte Rückendeckung von oben. Dann bekamen Audi-Designer Wind von dem Projekt und hängten sich daran. In gerade mal einem Jahr stellten die Ingolstädter Kreativen unter dem Entwicklungscode „Neo“ drei durchgestylte und technisch modifizierte Audi-Konzepte auf die Räder, von denen zwei als „Urban Concept“ auf der IAA gezeigt wurden. Plötzlich ist auch der winzige, statisch wirkende Nils wieder da – und macht neben seinen Ingolstädter Geschwistern keine besonders attraktive Figur.

Lotus

Auf dem Pariser Salon vor einem Jahr wurde noch eine ganze Phalanx futuristischer wirkender Fahrzeugstudien aufgefahren, die auf kommende Modelle hinweisen – und vor allem Ferrari, dem früheren Arbeitgeber von Lotus-Chef Dany Bahr, das Fürchten lehren sollte. In Frankfurt ist davon nichts zu sehen – statt dessen gibt es [foto id=“381424″ size=“small“ position=“right“]abermals Varianten der altbekannten Modelle Elise, Exige und Evora. Dabei hatte man Gerüchten zufolge noch vor kurzem versucht, die Baureihe Evora zum Weiterbau an das Mini-Unternehmen Caterham abzustoßen. Ohne Erfolg.

Honda FCX Clarity

Die große Wasserstoff-Limousine von Honda, die den IAA-Stand der Firma ziert, kommt nicht in Fahrt. 200 Einheiten sollen entlang der kalifornischen „Hydrogen Highway“ an Leasingkunden vermietet werden – doch dem Vernehmen nach stagniert die Zahl der Auslieferungen auf einem niedrigen zweistelligen Niveau. Dazu passt, dass der Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur im angeblichen Musterland Kalifornien ebenfalls stockt.

Fisker Surf

Gerade einmal rollen die allerersten Exemplare der Limousine Karma mit beträchtlicher Verspätung von den Bändern des Zulieferers Valmet im finnischen Uusikaupunki, schon werden die nächsten Derivate angekündigt. Immerhin dürfte die Kombivariante Surf die Häufigkeit klaustrophobischer Anfälle lindern. Denn die Fünfmeter-[foto id=“381425″ size=“small“ position=“left“]Limousine Karma bietet allenfalls Platzverhältnisse auf Kleinwagen-Niveau.

E-Scooter

Die elektrischen Roller mögen in chinesischen Großstädten ihre Berechtigung haben – auf der IAA sind sie allenfalls eine Fußnote. Wer beobachten konnte, wie die versammelte Weltpresse achtlos an den mit viel Vorschusslorbeeren bekränzten Exponaten vorbeilief, könnte zu dem Ergebnis kommen, dass die Automobilindustrie sich weiterhin auf ihre Kernkompetenzen beschränken sollte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 1, 2014 um 4:37 pm Uhr

BROUGHT ABOUT scarpe hogan roma adobe flash, Since was initially talked about hogan negozi roma, you鈥檙e able to decide on changed mobile devices negozio sconto hogan 36. Some may be stivaletto hogan centered on that mocassini hogan community. Pick from a directory of hogan giglio uomo CT enterprise smartphone product companies that offer exceptional customer service provider along with scarpe hogan femminili technological knowledge hogan scarpe bambino scarpe hogan scontate negozi hogan roma.

Comments are closed.

zoom_photo