IAA 2013: Perfekt in Form – „Automotive Brand Contest“

IAA 2013: Perfekt in Form - Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Perfekt in Form Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Perfekt in Form Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Perfekt in Form Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Perfekt in Form Bilder

Copyright: auto.de

Die Gewinner stehen seit Juni fest, die Preise gab es erst jetzt: Der Rat für Formgebung hat auf der IAA in Frankfurt (- 22.9.2013) die Sieger des „Automotive Brand Contest“ ausgezeichnet. In neun Kategorien, darunter auch Events und Marketingkampagnen, wurden bis zu 15 „Winner“ gekürt, darunter zehn „Best of the Best“.

Die Topauszeichnung erhielten der Mercedes-Benz Concept GLA (Designstudie), die S-Klasse (Exterieur Premiummodell und Interieur), der Mazda6 (bestes Exterieur Volumenmodell) und der Audi R8 für sein Scheinwerferdesign.[foto id=“482707″ size=“small“ position=“right“]

Ein „Winner“-Award ging an die Studien Renault Alpine A110-50, Volkswagen Cross Blue und Cross Blue Coupé (auch für Interieur), Audi Crosslane Coupé, Smart Forstars (Sitze) und Mercedes-Benz ner-G-Force. In der Kategorie „Exterieur Premium Brand“ hießen neben der S-Klasse die Sieger Audi A3 (plus Interieur), Mini Paceman, BMW Z4 und 3er GT (plus Interieur) sowie M6 Gran Coupé, Jaguar F-Type (auch für Innenraumgestaltung), Mercedes-Benz E-Klasse Limousine und Cabrio sowie CLA (auch Interieur), Mini Paceman, Porsche Cayman und 918 Spyder sowie Panamera S E-Hybrid, Range Rover und Volvo V40 (beide auch für Interieur). Bei den Volumenmodellen gewannen neben dem Mazda6 (mit Interieur) der Ford B-Max, die Renault-Modelle Zoe und Clio sowie Captur, der Skoda Octavia und der VW Golf.[foto id=“482708″ size=“small“ position=“left“]

Preise gab es außerdem in der Wertung „Mobility, Future & Parts“. Sie gingen neben dem R8 an die Kommunikationstechnologie Ford Sync, die Burmester-Lautsprecher in der Mercedes-Benz S-Klasse, die Konzeptstudie Porsche Panamera Sport Turismo, die Software Telematics von MAN sowie an den Volvo V40 für seine Sicherheitskonzepte und das Bediensystem.

Zum „Brand Manager of the Year“ wurde Porsche-Vorstandsvorsitzender Matthias Müller ernannt. Die Jury lobte die „konsequente und wegweisende“ Markenführung, zu deren Eckpfeilern Langlebigkeit, Werthaltigkeit und Qualität gehörten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach EQS SUV 006

Nobel, Nobler, Mercedes-Maybach EQS SUV

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

zoom_photo