Mitsubishi

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision | Elemente in Klavierlackoptik im Shine + Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Griffe über den Türen mit Haken für eine Jacke gibt es nicht. Alternativ liefert Mitsubishi am Vordersitz einen Haken. Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

SD-Karten-Navigationssystem mit Radio und CD-/DVD-/MP3-/WMA-Funktion verbaut Mitsubishi im Topmodel Shine + serienmäßig. Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Klimaautomatik gehört ab Shine zur Serie. Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Elemente in Klavierlack-Optik werten den Innenraum im Ausstattungsniveau Shine + auf. Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Der Kofferraum bietet 235 Liter Ladevolumen. Wird die serienmäßig im Verhältnis 60:40 teilbare Rückbank umgelegt, fasst der Kofferraum bis zu 912 Liter. Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Mitsubishi Space Star: Sparsames Raumwunder mit Vision Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Ingo Koecher — Mitsubishi preist den neuen Space Star in der Basis bei 8.990 Euro ein. Wenn da auch kein Radio zur Serie gehört – aber das kennt man ja auch von vermeintlichen Primanern der Branche – überzeugt der Kleinwagen dennoch. Denn der 1.0-Liter Dreizylinder Benziner lässt sich mit 4,3 l/100 km bewegen. Im Markt trifft der Mitsubishi Space Star auf Škoda Citigo, Toyota Aygo, Hyundai i10 oder VW up!

Wer kauft eigentlich Kleinwagen?

Das sind zum einen Leute, die preiswerte Mobilität im städtischen Raum suchen. Das Ganze zu einem vernünftigen Anschaffungspreis und kostengünstigem Unterhalt. Bei Letzterem trennt sich die Spreu vom Weizen, wenn der obligate Gang zum Tankwart des Vertrauens zu erledigen ist. Genau hier setzt der 1.0-Liter Dreizylinder mit 71 PS und manuellem 5-Gang-Getriebe an. Der kleine 999 [foto id=“462147″ size=“small“ position=“right“]Kubikzentimeter Benziner lässt sich bei besonnener Fahrweise tatsächlich auf 4,3 l/100 km drücken.

Ja gut, aber …

Nun kann der gewogene Kleinwagenfreund sagen: Ja gut, aber mit normaler Fahrweise hat das wenig zu tun. Das stimmt nur zum Teil. Denn außerorts hat es auto.de geschafft, diesen Wert ohne vorherige Instruktionen oder gar Spritspartrainings zu erreichen. Innerorts trübte sich die Bilanz etwas ein: Hier standen am Ende 5,2 l/100 km auf der Uhr. Doch das Konzept geht auf.

Die beiden Dreizylinder im Mitsubishi Space Star laufen, wie bei anderen Herstellern, die ihrerseits Dreizylinder verbauen, etwas rauh. Dennoch ist die Leistungsentfaltung der neu entwickelten Motoren angemessen. Im Space Star finden fünf Leute und 235 Liter Gepäck Platz, bei umgelegter Rücksitzlehne können bis zu 912 Liter zu geladen werden.

Das steckt drin …

Mitsubishi liefert seinen fünftürigen Kleinwagen in den vier Ausstattungsstufen »Space Star«, [foto id=“462148″ size=“small“ position=“left“]»Light«, »Shine« und »Shine +«. Dabei sind acht Farben im Angebot. Die Basis verfügt über Traktions- und Stabilitätskontrolle (MATC, MASC), sechs Airbags, Tagfahrlicht, elektrische Fensterheber und eine im Verhältnis 60:40 teilbare Rückbank.

Klima, Radio mit CD und MP3 Funktion, Zentralverriegelung und Start-Stopp (AS&G) gehören im »Light« zur Serie. Ab »Shine« kommen Licht- und Regensensor, Klimaautomatik sowie 15-Zoll Alufegen, im »Shine +« das schlüssellose Smart-Key-Start-System, Navigation und Bluetooth-Freisprecheinrichtung ab Werk hinzu.

Space Star als Visionär

Unter der Motorhaube arbeiten ausnahmslos Dreizylinder Benziner. Diesel sollen wegen fehlender Nachfrage nicht folgen. Interessant: Auf der Plattform des Mitsubishi Space Star lässt sich neben dem Ottomotor mühelos ein Elektroantriebsstrang verbauen. Das macht den kleinen Japaner zukunftsfähig.

Bis es soweit ist, beschleunigen den Space Star ein 1.0-Liter mit 71 PS und ein 1.2-Liter mit 80 PS. Geschaltet wird über ein manuelles 5-Gang-Getriebe. Für das Topmodell, den 1.2-Liter Shine +, steht zusätzlich ein stufenloses CVT-Automatikgetriebe zur Verfügung. Zudem haben die Modelle der [foto id=“462149″ size=“small“ position=“right“]Ausstattungslinien Shine und Shine + das Start-Stopp-System AS&G. Auf allen Niveaus verbaut Mitsubishi ab Werk den Eco-Drive-Assistenten. Der zeigt an, wann geschaltet werden sollte und, über einen roten und drei grüne Balken, wie wirtschaftlich der Stadtfloh vorangetrieben wird.

Wer nun befürchtet, dass innerhalb von 2,5 Metern zwischen Vorder- und Hinterrad kein Platz für normalwüchsige Europäer sei, wird überrascht sein. Der Space Star hat die auto.de Fond-Sitzprobe bestanden. Weder schleift der Kopf am Wagenhimmel, noch drücken sich die Knie in die Lehnen der Vordersitze. Die waren ihrerseits weit genug nach hinten gestellt, um den Insassen vorn Blessuren zu ersparen.

Fazit

Der Mitsubishi Space Star ist agil, handlich und wendig (Wendekreis 9,20 m). Besonders überzeugen konnte der Verbrauch des von uns getesteten 1.0-Liter Dreizylinders. Es kommt nicht oft vor, dass die Herstellerangaben sich mit denen, die im wirklichen Leben auf der Uhr stehen, [foto id=“462150″ size=“small“ position=“left“]nahezu decken. Mitsubishi ist das Kunststück gelungen.

Einzig die durch die breite C-Säule seitlich nach hinten etwas eingeschränkte Sicht und die weichen wenig Seitenhalt bietenden Sitze trüben den positiven Gesamteindruck etwas.

Mit 8.990 Euro platziert Mitsubishi den Space Star im unteren Bereich des Segments. Vergleichsweise starten die Fünftürer Toyota Aygo für 9.600 Euro, der VW up! für 9.975 Euro, der Škoda Citigo ab 10.065 Euro und der Hyundai i10 für 10.390 Euro.

Datenblatt Mitsubishi Space Star

Fünftüriger, fünfsitziger Kleinwagen, Frontantrieb
   
Länge/Breite/Höhe (m) 3,71/1,66/1,49
Radstand (m) 2,45
   
Motoren

Dreizylinder-Benzindirekteinspritzer, manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe, stufenloses CVT-Automatikgetriebe

1.0-Liter MIVEC,
52 kW/71, 88 Nm
1.2-Liter MIVEC,
59/80, 106 Nm

Höchstgeschwindigkeit (km/h) 172–180
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 13,6–11,7
   
Verbrauch  
Verbrauch laut Hersteller (l/100 km) 1,6–5,0
CO2-Ausstoß laut Hersteller (g/km) 92–101
Schadstoffklasse Euro 5
Energieeffizienzklasse B, C
   
Ausstattung (Basismodell) sechs Airbags, Antiblockiersystem ABS, Traktions- und Stabilitätskontrolle (MATC, MASC), Tagfahrlicht, Blinker mit Tippfunktion, elektrische Fensterheber, höhenverstellbares Lenkrad, Servolenkung
   
Gewicht und Zuladung  
Leergewicht (kg) 920–940
zulässiges Gesamtgewicht (kg) 1.290–1.370
Kofferraumvolumen (l) 235–912
   
Preis (Euro)  
Basismodell ab 8.990
Topmodell ab 13.990
   
+ Sparsamer Verbrauch
+ Platzangebot im Fond
Dreizylinder läuft rau
Sicht seitlich nach hinten

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juli 24, 2013 um 3:35 am Uhr

Howdy, I do believe your web site may be having browser compatibility issues. When I look at your website in Safari, it looks fine but when opening in I.E., it has some overlapping issues. I merely wanted to provide you with a quick heads up! Other than that, fantastic website! Kinder Ralph Lauren Polo Shirts

Gast auto.de

April 19, 2013 um 1:46 am Uhr

Die merken nix mehr bei Mitsubishi und wundern sich das sie Kunden verlieren. Es gab da mal eine vollständige Palette, sowas wie Galant-eingestellt, Grandis-eingestellt, Space Star (! wohl eins der zuverlässigsten Fahrzeuge auf Deutschlands Strassen)-eingestellt, Lancer Kombi-eingestellt, Colt-eingestellt. Ich persönlich wander jetzt nach meinen siebten Mitsubishi zur Konkurrenz ab und ich denke das viele die bisher auf diese Marke geschworen haben das ebenso tun….traurig, traurig

Comments are closed.

zoom_photo