Opel verbucht den größten Zuwachs
Opel verbucht den größten Zuwachs Bilder

Copyright: hersteller

Mit 247 199 (-1,2 Prozent) neu zugelassenen Personenkraftwagen erreichte der September 2013 nahezu den Wert des Vorjahresmonats. Insgesamt wurden in den ersten neun Monaten des Jahres -6,0 Prozent weniger Neuwagen zugelassen. Bei den deutschen Marken wies Opel mit +13,2 Prozent den deutlichsten Zuwachs zum Vorjahresmonat auf. Ford und Porsche verzeichneten mit jeweils +1,2 Prozent ebenso wie Mercedes (+0,9 Prozent) und Audi (+0,7 Prozent) einen leichten Anstieg. Mini (-33,8 Prozent), Smart (-6,6 Prozent), BMW (-3,9 Prozent) und VW (-2,2 Prozent) waren hingegen rückläufig.

Mit einem Neuzulassungsanteil von 20,3 Prozent war VW auch im September die zulassungsstärkste Marke. Bei den Importmarken hat Skoda mit einem Anteil von 6,5 Prozent diese Position inne, gefolgt von Hyundai mit einem Anteil von 4,0 Prozent. Der koreanische Hersteller zeigte mit einem Plus von +18,7 Prozent den höchsten Zuwachs gegenüber dem Vergleichsmonat auf. Renault befindet sich mit einem Anteil von 2,9 Prozent an Platz drei.

Über ein Viertel aller neuen Pkw waren dem Segment der Kompaktklasse (25,7 Prozent) zuzuordnen. Die deutlichsten Zuwächse waren bei den SUV (+5,8 Prozent) und der Oberklasse (+5,4 Prozent) festzustellen. Die SUV (+4,6 Prozent) und Wohnmobile (+2,9 Prozent) bilanzierten als einzige Segmente, nach den ersten neun Zulassungsmonaten, positiv.

Im September wurden 532 Elektro-Pkw neu zugelassen. Mit einem Anteil von erneut 0,2 Prozent an den Neuzulassungen, zeigte der Elektroantrieb ein Plus von +197,2 Prozent zum Vorjahrsmonat. 713 neu zugelassene Erdgas-Pkw sorgten für ein Plus von +77,8 Prozent. Benzin (51,0 Prozent) und Diesel (47,4 Prozent) sind nach wie vor die häufigsten Kraftstoffarten. Der CO2-Ausstoß ging um -3,7 Prozent zurück.

Als einzige Fahrzeugklasse der Nutzfahrzeuge wiesen die Kraftomnibusse nach Abschluss des dritten Quartals ein positives Vorzeichen auf (+3,0 Prozent). Mit 474 neuen Kraftomnibussen waren es +38,6 Prozent mehr als im Vergleichsmonat. Lastkraftwagen (Lkw) (+4,8 Prozent) und Zugmaschinen (+5,7 Prozent) beschließen den September ebenfalls mit positivem Ergebnis.

Im vergangenen Monat kamen mit 284 577 neuen Kraftfahrzeugen -0,6 Prozent weniger zur Erstzulassung als vor einem Jahr. Bei den Kraftfahrzeuganhängern zeigte sich eine Steigerung von 8,8 Prozent. Mit rund 2,6 Millionen Neuzulassungen lag der Kfz-Markt nach dem dritten Quartal -5,8 Prozent hinter dem Vorjahreswert.

Der Gebrauchtfahrzeugmarkt lag mit 653 080 Einheiten insgesamt +6,6 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahresmonats. Auch hier waren Kraftomnibusse ( +36,1 Prozent) auffallend gefragt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkwagen Tiguan Comfortline.

VW Tiguan: Deutlich an Profil gewonnen

Ford Fiesta Active.

Ford Fiesta Active: Unser neuer Liebling

Seat Leon ST FR.

Seat Leon ST FR: Sportkombi für Jedermann

zoom_photo