Titan-Tuning für Aston Martin V8 zur „Essen Motor Show 2006“
Titan-Tuning für Aston Martin V8 zur „Essen Motor Show 2006“ Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

Essen Motor Show: Titan-Tuning für Aston Martin V8

„Loder1899“ präsentiert im Rahmen der „Essen Motor Show 2006“ vom 30.11. bis 10.12. ein einzigartiges Styling-Konzept für den Aston Martin V8 am Pirelli-Stand (Nr.204) in Halle 1.0. Komfortables Fahrgefühl wie in einer Luxuslimousine garantiert das „4-way“-Sportfahrwerk. Die individuelle Verstellbarkeit von Fahrzeughöhe sowie Härte-, Zug- und Druckstufe, Federung und Dämpfung passen sich perfekt an den eigenen Fahrstil an. Das moderne Titanium-Fahrwerk lässt höheren Speed in Kurven zu und verbessert deutlich die Fahrergonomie bei hohen Geschwindigkeiten.

Symbiose aus Komfort und Sportlichkeit

„Komfort und Sportlichkeit gehen eine perfekte Symbiose bei diesem Fahrwerk ein“, resümiert Henning Renner, erfahrener Test-Ingenieur für Continental-Reifen nach seiner Probefahrt in dem Aston Martin auf dem 14. Conti-Tuning-Tag. Die Sportauspuffanlage samt Sportkatalysatoren ist komplett aus Edelstahl. Bei einer Drehzahl von 4000 U/min. öffnen sich im Auspuff speziell entwickelte Klappen, die den 4,3-Liter-V8 noch befreiter ausatmen lassen. Dank dieser Technik optimiert sich nicht nur der Sound, sondern auch die Leistung erhöht sich auf 405 PS (anstatt 385 PS).

Anbauteile aus Echtcarbon

Individuelle Echtcarbon-Anbauteile wurden entwickelt, die das sportlich-elegante Design des Aston Martin ein wenig nachschärfen. Erhältlich sind eine modifizierte Frontlippe, Motorraumabdeckung, ein dezenter Heckdiffusor sowie eine Heckabrisskante. Die eleganten Accessoires reduzieren das Gesamtgewicht des englischen Sportwagens.

Felgen von Designer Afzal Kahn

Die RSV-Baureihe von „Kahn Design“ wird in den Maßen 9×20 Zoll und 11×20 Zoll für Aston Martin Vantage V8, Aston Martin DB9, Bentley GT, Mercedes SL, VW Phaethon und Audi A8 angeboten. Der so genannte „Baby Aston Martin“ wird von „Loder1899“ ebenfalls mit den technisch innovativen 9×21 Zoll großen Hohlspeichenfelgen „Hollowspoke“ ausgestattet. Erstmals präsentiert „Loder1899“ ein Winterkompletträdersatz. Die Felge Gaydon ist in 9×18 Zoll erhältlich und kann wahlweise mit einer 225-, 245- oder 255/40 R18-Bereifung bestellt werden.

Technische Daten

4,3-Liter-V8, längs hinter der Vorderachse eingebaut • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 4280 cm³ • Leistung 297,9 kW anstatt 283 kW (von 385 auf 405 PS gesteigert) bei 7000/min • max. Drehmoment 410 Nm bei 5000/min • Heckantrieb • Sechsganggetriebe an der Hinterachse eingebaut (Transaxle) • Einzelradaufhängung • Länge/Breite/Höhe 4382/1866/1255 mm• Tankinhalt 77 Liter • Reifen vorn 255/30 ZR21, hinten 295/25 ZR21 • Leergewicht 1570 kg • 0–100 km/h in 4,9 s • Spitze 280 km/h

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo