Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern
Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Tuningmesse: Essen Motor Show in den Startlöchern Bilder

Copyright: auto.de

Die Tuningmesse Essen Motor Show öffnet vom 1. bis 9. Dezember 2012 wieder ihre Tore. 500 Aussteller aus 14 Ländern zeigen ihre Exponate. Die Schwerpunkte liegen auf den Sektoren sportliche Automobile, Tuning, Motorsport, Klassiker und Motorräder. Über Tuner und Sonderausstellungen ist fast jede Automobil-Marke vertreten. Ausgefallene und individuelle Fahrzeuge stehen im Mittelpunkt. BMW, Ford, Mini, Opel, Renault Motorsport, Skoda, Subaru und Toyota sind direkt oder über ihre Motorsportabteilungen vertreten. Rund 50 Produktneuheiten haben die Tuner mitgebracht. Die Großen der Branche widmen sich aktuellen Modellen. In völlig neuem Lookout präsentieren sich so beispielsweise die Mercedes-Benz A-Klasse und der VW Golf VII.

Dynamisch und von seiner sportlichen Seite und mit einem recht großen Stand präsentiert sich Ford. Einen Schwerpunkt bildet der 184 kW/250 PS starke Focus ST als Fünftürer im Serientrim und in zwei Tuningvarianten. Der Focus ST Performance ist ein Gemeinschaftsprojekt von Reintges Racing und MS-Design. Zusätzlich wird der Focus ST Rockstar als Kombi vertreten sein. Weiteres Highlight: der Ford B-Max mit seinen seitlichen Schiebetüren mit integrierten B-Säulen. Ebenfalls in Essen dabei: der größere Bruder C-Max sowie der Galaxy und der S-Max in edlem Outfit. Alles was in der Tuning-Szene Rang und Namen hat, ist in Essen vertreten. Auch zahlreiche Reifenhersteller wie Continental oder Hankook nutzen die Bühne Essen, um ihre High-Performance-Pneus für schnelle Autos zu präsentieren.

[foto id=“443545″ size=“small“ position=“left“]

Interessante Weiterentwicklungen bei den Oberflächenstrukturen: Car Wrapping mit Folien aller Art ist im Kommen. Dabei werden die Karosserien großflächig mit selbstklebender, hochelastischer und dehnfähiger Vinylfolie beschichtet. Diese sind transparent, farbig und als bedruckbares Material erhältlich. Camouflage, Tarnfarben mit olivgrünen oder schwarzen Flecken finden nicht nur Militaria-Fans schick. Motorhauben-Tattoos mit Flammen, exotischen Lebewesen oder fernöstlichen Schriftzeichen liegen im Trend. Doch Individualisierung kennt noch weitere kuriose Formen: Das eingestickte Familienwappen in den Kopfstützen gilt als angesagt.Im Design-Zentrum sind ausgewählte Studien zu sehen.

[foto id=“443546″ size=“small“ position=“right“]

Mit von der Partie: Citroen, Italdesign, Mercedes-Benz, Peugeot, Rinspeed, Sbarro und Wiesmann. Ein besonderes Erlebnis: Die Motorsport-Arena XXL. Erstmals wird das Finale des IDS-Gymkhana-Drift-Cups, der 2012 zur offiziellen Europameisterschaft avanciert ist, auf der Messe ausgetragen. Bei der recht jungen Sportart müssen die Fahrer einen abgesteckten Parcours auf Zeit durchfahren und dabei möglichst spektakuläre Drifts hinlegen. Zu den weiteren Highlights zählt eine Sonderschau zur Sportwagen-Weltmeisterschaft in den Jahren 1953 bis 1992. In Reih und Glied: die Sieger-Autos von Alfa Romeo, Aston Martin, Ferrari, Ford, Jaguar, Maserati, Mercedes-Benz, Peugeot und Porsche.

[foto id=“443547″ size=“small“ position=“left“]

Tuning und Sicherheit sind keineswegs Gegensätze. Auf dem Gemeinschaftsstand des Verbands der Automobil Tuner (VDAT) präsentiert sich die Initiative ?TUNE IT! SAFE!?. Dort können die Besucher unter Vorlage ihres Personalausweises ihren aktuellen Verkehrssünder-Punktestand in Flensburg abfragen. Auch die Polizei ist beratend mit dabei. Zusammen mit Experten der Prüfgesellschaften vom TÜV Rheinland, von GTÜ, Dekra und KÜS gibt es wertvolle Tipps, was am und unter dem Auto erlaubt ist und was nicht.Auch für Liebhaber klassischer Automobile ist gesorgt: Neben Youngtimern, deren Bedeutung wächst, gastieren auch liebevoll restaurierte Oldies auf der Messe.

[foto id=“443548″ size=“small“ position=“right“]

Leckerbissen bietet eine Sonderausstellung „50 Jahre Porsche 911“ mit zehn der schwäbischen Sportwagen. Für Unterhaltung ist wie immer gesorgt. Shows, Glitter und Girls gehören in Essen einfach dazu. Ein riesiges Angebot an Zubehör und Ersatzteilen, Büchern, Katalogen, Bildern und Memorabilia runden das Bild. Was wäre die Essen Motor Show ohne Kuriositäten? Ein zur Limousine umgebautes Harley Davidson-Trike kann acht Passagiere transportieren. Eine andere Harley wurde mit sieben Motoren bestückt und bietet Platz für zehn Personen, die hintereinander sitzen können.

[foto id=“443549″ size=“small“ position=“left“]

Wem das noch reicht, dem sei der Finnjet empfohlen, ein neun Meter langes Auto mit Teilen aus 40 verschiedenen Modellen. Für Motorrad-Fans dabei: eine Speedbike-Show mit schnellen und seltenen Exponaten.Die Eintrittspreise sind unverändert: Erwachsene müssen 16 Euro, Behinderte, Schüler ab 17 Jahren und Studenten 13 Euro sowie Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren 11 Euro zahlen. Die Öffnungszeiten: täglich 10.00 bis 18.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 9.00 bis 18.00 Uhr. www.essen-motorshow.de.Helmut Weinand/mid

[foto id=“443550″ size=“small“ position=“right“]

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo