Concours d’Elegance: Schwäbischer Schönheitswettbewerb

Concours d'Elegance: Schwäbischer Schönheitswettbewerb Bilder

Copyright: auto.de

Die Classic-Gala in Schwetzingen gehört zu den etabliertesten Wettbewerben automobiler Raritäten namhafter internationaler Sammler, Museen und Hersteller in Europa. Der nunmehr neunte Concours d’Elegance in Schwetzingen stand ganz im Zeichen des 125-jährigen Jubiläums des Automobils und spannte den Bogen vom Dampfwagen über das Elektroauto bis zum benzingetriebenen Wagen der letzten zwölf Jahrzehnte.

Sinn des Concours ist die Identifikation authentischer technischer Zeitzeugen, eine Aufgabe, die von der hochkarätig besetzten internationalen Jury aus Designern, Technikern, Experten und Historikern wahrgenommen wurde.

Unter den 180 Preziosen waren Einzelstücke wie der Maserati 250 F „Aerodinamica“, der 1955 mit Juan Manuel Fangio gegen die Mercedes-Silberpfeil-Stromlinier antrat, der Cadillac „Jacqueline“, den Pininfarina 1961 speziell für Jackie Kennedy entwarf oder ein Mercedes 300 SE Coupé mit Heckflosse als Prototyp, der von Mercedes-Benz so nie gebaut wurde. Umlagerte Stars waren die echten Veteranen der Zeit bis 1910 und ausgewählte Chevrolets, die sich zum 100-jährigen Jubiläum dieser Marke in Schwetzingen trafen.

125 Jahre alt ist auch der zündende Funke von Bosch, der in der badischen Spargelhauptstadt mit einem Adler Trumpf Rennwagen und dem ersten BMW 315/1 des damaligen Motorrad-Weltmeisters Ernst Henne gefeiert wurde.

Schwetzingen ist ein gesellschaftliches Ereignis, bei dem sich der traditionsreiche Schlosspark und die Geschichte des Automobils mit Musik, Kunst, Mode, kulinarischen Genüssen und Ambiente zu einem Gesamterlebnis vergangener Zeiten verbinden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo