„Engine of the Year“- Awards vergeben

In elf Kategorien wurden heute die „Engine of the Year“-Awards 2014 vergeben. Bei den kleinen Motoren unter einem Liter Hubraum schaffte der Dreizylinder von Ford dieses Jahr die dritte Auszeichnung. In der Klasse von 1.0 bis 1,4 Liter Hubraum schaffte der 1.4 TSI Twincharger von Volkswagen die begehrte Auszeichnung, die jährlich vom „Engine Technology International Magazin“ vergeben wird. In der Klasse 1,4 bis 1,8 Liter liegt der 1,6 Liter Vierzylinder Turbobenziner von PSA Peugeot und Citroen vorn. In der Klasse bis 2,0 Liter der Mercedes-Benz AMG 2.0 Turbobenziner, der sich auch den Preis für das beste neue Triebwerk holte. Bis 2,5 Liter liegt der Audi Fünfzylinder-Turbo vorn, bis 3,0 Liter der BMW Sechszylinder Twin Power-Turbo, bis 4,0 Liter der McLaren 3.8 Liter V8, oberhalb von 4 Litern der Ferrari 4.5 V8, der auch als beste Performance-Maschine ausgezeichnet wurde. Den Award für den besten „grünen“ Antrieb holte sich Tesla mit dem Antrieb des Tesla Model S.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo