IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC
IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2011 – Oberklasse: Audi A8, Bentley Continental GTC Bilder

Copyright: auto.de

Von Holger Zehden — Obwohl der Schwerpunkt der 64. IAA in Frankfurt 2011 auf alternativen Antrieben und Kompaktfahrzeugen liegt, präsentieren die Hersteller auch potente Vertreter der Luxusklasse. Doch auch hier halten mit dem Audi A8 Hybrid die alternativen Antriebskonzepte Einzug. Bentley präsentiert hingegen mit dem Continental GTC ein Luxus Cabrio mit herkömmlicher Antriebstechnologie.

Audi A8 Hybrid

Nachdem Mercedes und BMW schon seit einiger Zeit Hybridmodelle in der Oberklasse anbieten, zieht nun auch Audi mit dem A8 Hybrid nach. Die ab 2012 erhältliche Oberklasselimousine wird von einer Kombination aus 2.0-Liter Vierzylinder-Turbobenziner und E-Motor angetrieben, die zusammen 180 kW/245 PS leisten. In der Spitze erreicht der A8 Hybrid 235 km/h. Im Gegensatz zu Mercedes S400 Hybrid und BMW 7er Active Hybrid, ist mit dem Audi A8 Hybrid auch rein elektrisches Fahren möglich. Bei konstant 60 km/h soll die Reichweite drei Kilometer betragen. In der Spitze ist Tempo 100 [foto id=“378803″ size=“small“ position=“right“]möglich. Dadurch soll der Verbrauch auf lediglich 6,4 Liter pro 100 gedrosselt werden.

Preislich liegt der Audi A8 Hybrid mit rund 80.000 Euro zwar deutlich über dem A8 3.0 TDI (72.900 Euro), bleibt jedoch unter den Preisen der Luxus-Hybridmodelle der Konkurrenz. Während Mercedes für den S400 Hybrid 86.811 Euro aufruft, schlägt der deutlich stärkere BMW 7er Active Hybrid gar mit 105.900 Euro zu Buche. Spitzenreiter ist der Lexus LS 600h für den, bei ähnlicher Leistung wie beim BMW 7er, mindestens 109.400 Euro fällig werden. Käuflich erwerben kann man den Audi A8 Hybrid voraussichtlich im Laufe des ersten Halbjahres 2012.

Bentley Continental GTC

Ebenfalls Weltpremiere feiert der Bentley Continental GTC auf der 64. IAA in Frankfurt. Obwohl das neue Luxus Cabrio sich auf den ersten Blick kaum vom Vorgänger unterscheidet, stamme kaum ein Teil der Karosserie, so Bentley, aus dem Vorgängermodell von 2006. So bestehen die vorderen Kotflügel nun aus Aluminium. Um diese in die passende Form zu bekommen und dennoch die Optik eines handgefertigten Blechkleides zu erhalten, griff man bei Bentley auf ein spezielles Umformverfahren aus dem Flugzeugbau zurück. In der Front des Continental GTC prangen wieder die großen und markanten Frontscheinwerfer mit Chromeinfassung. Am Heck macht ein neues Doppel-Hufeisenprofil die Verwandtschaft zum Bentley Mulsanne deutlich. Auch im Inneren herrscht der [foto id=“378804″ size=“small“ position=“left“]gewohnte Luxus und wird von feinstem Leder und edlen Hölzern dominiert. Das leicht angestaubte Infotainmentsystem wird durch eine modernere Variante mit Touchscreen und interner 30-GB-Festplatte ersetzt.

Unter der Haube werkelt zwar noch immer der bekannte Zwölfzylinder aus dem VW-Konzern, doch wurde dessen Leistung um 11 kW/15 PS, auf nunmehr 423 kW/575 PS erhöht. Dank permanentem Allradantrieb und 700 Nm Drehmoment schafft es der 2.405 Kilogramm schwere Bentley Continental GTC auf 314 km/h Spitze, was ihm den Titel als schnellstes viersitziges Seriencabriolets der Welt sichert.

Außerdem auf der IAA:

Audi S7 Sportback
Audi S8
BMW 6er Coupé
Lexus GS
Rolls-Royce Ghost EWB

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo