Volvo

Mit nordisch-cooler Kühle: Volvo lässt S60 im September im neuen Dynamik-Look starten
Mit nordisch-cooler Kühle: Volvo lässt S60 im September im neuen Dynamik-Look starten Bilder

Copyright: auto.de

Der Frontantrieb-XC90 ist mit dem 2,4-Liter-Fünfzylinder-Turbodiesel mit 163 PS kombiniert. Bilder

Copyright: auto.de

Volvos großes Oberklasse-SUV XC90 ist jetzt auch nur mit Frontantrieb zu haben. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Die Haifischflossen-Antenne sitzt auf dem Dach. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Heck-/Seitenansicht. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Das minimale Fassungsvermögen des Kofferraums beträgt 380 Liter. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Hintere Leuchteinheit mit Motorisierungsschriftzug, hier D5 (für Fünfzylinder-Diesel). Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Die hintere Leuchteinheit geht in die Heckklappe über. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Blick auf die Heckpartie der Limousine. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Blick auf die Rundinstrumentierung im Zentraldisplay hinter dem Lenkrad. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Die Mittelkonsole schwebt quasi frei. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Blick ins ziemlich übersichtlich gestaltete Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: In die Außenspiegel sind Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Die Leuchteinheiten verfügen über LED-Technologie. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Das Markenlogo sitzt in einer Diagonalstrebe mittig im Kühlergrill. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Blick auf die schon dynamisch-kraftvoll wirkende Front. Bilder

Copyright: auto.de

Volvo S60: Die Neuauflage der Limousine ist überaus sportlich gestylt. Bilder

Copyright: auto.de

Mainz – Die neuen Eigentumsverhältnisse sind geklärt. Geely/China hat von Ford/USA gerade die vollständige Kontrolle über Volvo/Schweden übernommen. Ob die Nischen-Premiummarke, die 2008 weltweit noch rund 456 000 Autos verkauft und inzwischen, so jedenfalls Deutschland-Sprecher Olaf Meidt bei der nationalen Fahrvorstellung des neuen S60 in Mainz, nach entsprechend „scharfer Restrukturierung“ schon wieder ein erstes Millionen-Dollar-Plus eingefahren hat, damit nach Jahren hoher Verluste wieder dauerhafter schwarze Zahlen schreiben kann?

Erster V60-Kombi im November

Auch wenn Volvo laut Meidt „eigentlich kein Limousinen-Image“ hat, soll der im September bei uns zu Einstiegspreisen vorerst ab über 31 500 bis fast 50 000 [foto id=“314253″ size=“small“ position=“left“][foto id=“314254″ size=“small“ position=“left“]Euro an den Start gehende S60 seinen Teil dazu beitragen, zumal ihm im November, angesiedelt zwischen V50 und V70, der erste V60-Kombi folgt. Die im Umfeld von Audis A4, BMW 3er oder Mercedes-C-Klasse positionierte, sauber verarbeitete und durchaus hochwertig anmutende Limousine fährt dank markant geformter Haube und coupéhafter Elemente überaus dynamisch gestylt vor, kommt dabei aber wie der größere S80-Bruder genauso nordisch-cool daher.

Mehr Kniefreiheit im Fond

Das von der quasi freischwebenden Mittelkonsole geprägte Cockpit wirkt aufgeräumt. Die Bedienung fällt leicht. Der etwa 4,6 Meter lange Viertürer bietet bis zu fünf Personen Platz. Im Fond wird es für längere Reisen freilich dann doch etwas eng. Allerdings darf man sich dort unter anderem über mehr Kniefreiheit freuen. Die Sicht nach hinten bleibt eingeschränkt. Ins Stauabteil mit der etwas breiteren Laderaumöffnung passen 380 Liter Gepäck hinein. Die Rückbank ist aber geteilt oder auch komplett umklappbar, so dass auch noch zugeladen werden kann.

Fußgänger-Erkennung mit automatischer Vollbremsung

Vier Ausstattungen gibt es. Schon das Basispaket ist dabei insgesamt recht umfangreich bestückt, nicht zuletzt was die Sicherheit betrifft. Serie ist zum Beispiel die „City Safety“ genannte Technologie, die bis Tempo 30 das Auffahren auf ein vorausfahrendes Auto vermeiden oder die Folgen mindern helfen kann. Als Neuerung führen die [foto id=“314255″ size=“small“ position=“right“][foto id=“314256″ size=“small“ position=“right“]Schweden im S60 die im Verbund mit anderen elektronischen Fahrerhilfen wie Totwinkel-Überwachung oder Müdigkeits-Warnung aufpreispflichtige Fußgänger-Erkennung mit automatischer Vollbremsung ein. „Das radar- und kameragestützte System erkennt Fußgänger, die vor dem Fahrzeug die Straße betreten, und aktiviert eigenständig“, so Meidt, „die volle Bremskraft, falls der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert.“

Erst vier, dann sieben Motoren

Bei den vier von bis November sieben Motoren handelt es sich um aufgeladene Vier-, Fünf- und Sechszylinder-Direkteinspritzer, Benziner wie Diesel genauso kultiviert wie drehmomentstark, die Selbstzünder dazu noch sparsamer beim Spritkonsum. Die 163- bis 304-PS-Aggregate machen die Limousine 215 bis 250 Stundenkilometer schnell, sollen sich beim Verbrauch im Mix zumindest laut Datenblatt mit knapp über fünf bis knapp unter zehn Litern begnügen. Die jeweiligen Spitzenversionen sind standardmäßig mit Allrad kombiniert. Gut abgestufte Sechsgang-Handschalter, Sechsstufen-Automaten oder Sechsgang-Getriebe mit Doppelkupplung übertragen die Kraft auf die Räder – samt der noch folgenden Benziner, dem dann ab 27 000 Euro teuren Einstiegsmodell mit 150 PS sowie den stärkeren 180- und 240-PS-Versionen.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Video; Dynamisches Fahrwerk; V70 stärkster (330-PS-)Volvo, XC90 auch mit Frontantrieb; techn. Daten & Preis

{PAGE}

Video: Volvo S60

{VIDEO}

Dynamisches Fahrwerk

Auch mit seinem Dynamikfahrwerk kann der S60 punkten. Es sorgt für schnelles Ansprechverhalten, ist sportlich prima ausbalanciert, ohne es mit der Härte [foto id=“314257″ size=“small“ position=“left“][foto id=“314258″ size=“small“ position=“left“]zu übertreiben. Federbeine und Stoßdämpfer sind optimiert. Das Lenkung ist direkter übersetzt, vermittelt bessere Rückmeldung von der Straße. Dank neuem Wankwinkel-Sensor kann die Stabilitätskontrolle früher eingreifen. „Jede Schleudertendenz“, versichern die Schwerden, „wird schon im Ansatz erkannt.“

V70 stärkster (330-PS-)Volvo, XC90 auch mit Frontantrieb

Die Zeichen für bessere Zeiten stehen alles in allem auch produktseitig eigentlich gar nicht so schlecht. Einstiegsmodell C30 und Cabrio C70 sind aufgefrischt. Mit dem 330 PS starken Allrad-Sechszylinder-Turbo-V70 im sportlichen R-Design ab fast 70 200 Euro steht der stärkste jemals gebaute Volvo am Start. Das Oberklasse-SUV XC90 ist jetzt mit spritsparenderem Frontantrieb zu haben. Fürs Modelljahr 2011 kündigt Volvo gleich sieben neue Motoren mit serienmäßiger Bremsenergie-Rückgewinnung an. „Wir sind wieder“, stellt Olaf Meidt mit Blick auf ein Prozent Marktanteil mit am Ende hierzulande vielleicht wieder bis zu 35 000 verkauften Einheiten in diesem Jahr fest, „auf gutem Weg.“ Mal sehen, wie es mit den Chinesen wird.

Datenblatt: Volvo S60
 
Motor: zwei Vier- und Sechszylinder-Turbobenziner, zwei Fünfzylinder-Turbodiesel
Hubraum: 2,0 bis 3,0 Liter
Leistung: 120/163 bis 224/304 kW/PS
Maximales Drehmoment: 300/1750-4000 bis 440/2100-4200 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: je nach Getriebe 6,5 bis 9,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 215 bis 250 Stundenkilometer
Umwelt: laut Volvo Mixverbrauch 5,2 bis 9,9 Liter pro 100 Kilometer, 137 bis 231 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer
Grundausstattung (Auswahl): Stabilitätskontrolle, Seiten-, Kopfairbags, Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, 16/17-Zoll-Räder, 205/215er-Reifen
   
Preis: 31 650 bis 49 550 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Marie Auto

August 16, 2010 um 11:44 am Uhr

Von vorn find ichs eigentlich ganz schick, aber das Heck gefällt mir weniger.

Markus Müller

August 9, 2010 um 1:46 pm Uhr

Klar. ich find die Volvos auch echt gute Autos. Aber halt nicht unbedingt aufregend 😉

Gast auto.de

August 5, 2010 um 7:29 pm Uhr

aber ein versuch ist es wert.

Markus Müller

August 5, 2010 um 2:23 pm Uhr

Ich weiß nicht…. Volvo Designed nue und versucht peppig auszusehen, aber irgendwie wills nicht so recht klappen…

Comments are closed.

zoom_photo