Toyota

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4×4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier
Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Test Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4x4 Executive: Domestiziertes Arbeitstier Bilder

Copyright: auto.de/hersteller

Ingo Koecher — Sie sind mächtig, schleppen einiges weg und sind sogar familientauglich: Pickups. Als weltgrößter Autobauer besetzt Toyota das Segment mit dem Hilux. Und der dürfte sich nach dem Start des VW Amarok nun auch in Deutschland besser verkaufen. auto.de hat den Toyota Hilux mit 3.0-Liter Diesel, 171 PS und Doppelkabine getestet. Alternativen sind der VW Amarok, der Ford Ranger und der Mitsubishi L200

Tausendsassa

Zugegeben, »Familien-Pickup« ist vielleicht etwa weit hergeholt, dennoch liefert Toyota mit dem Hilux in Double-Cab-Ausführung ein alltagstaugliches Arbeitstier. Wenn auch die Maße von 5,26 m Länge, die Breite von 1,84 sowie die Höhe von 1,81 und der Radstand von 3,08 m eine andere Sprache sprechen, ist der Hilux erstaunlich leichtfüßig. Eine Hauptrolle kommt dabei dem 3.0-Liter Vierzylinder Common-Rail-Diesel mit Direkteinspritzung zu. Das Triebwerk wird über ein manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe bedient, liefert 171 PS und 343 Newtonmeter [foto id=“460263″ size=“small“ position=“right“]Drehmoment. Damit ist der auf Leiterrahmen aufbauenden zwei Tonnen Pickup agil unterwegs.

Während des auto.de-Tests genehmigte sich der Hilux 11,3 l/100 km. Die Herstellerangabe liegt bei 8,3 l/100 km. Für den Sprint von 0-100 km/h benötigt der Pickup 12,0 Sekunden, der Vortrieb endet bei 170 km/h.

Zielführende Entschleunigung

Toyota liefert den Hilux mit 4×2 Front- und 4×4 Allradantrieb, umschaltbar auf Frontantrieb. Dabei bietet die 4×4-Version manuell zuschaltbare Getriebeuntersetzung, deren Wirksamkeit auto.de überzeugte. Denn mit dem Hilux straucheln, das muss man erst mal hinbekommen. Der Pickup rudert sich mit konstant langsamer Fahrt aus jeder noch so autofeindlichen Umgebung von allein heraus.

Hoch hinaus

In einen Toyota Hilux steigt man nicht ein, man erklimmt ihn. Angekommen im Führerstand, stehen in der Double-Cab-Ausführung fünf Sitze zur Verfügung. Das Platzangebot fällt auf allen Sitzen erwartungsgemäß großzügig aus. Gute Rundum-Sicht liefern große Scheiben in den Türen sowie die zur Ladefläche hin abschließende Heckverglasung der Kabine. Problemlos wegstellen lässt sich der Pickup mit optional verbauten Parksensoren (452 Euro). Dabei liefert die Rückfahrkamera, enthalten im Audiosystem »Toyota Touch«, einen Blick [foto id=“460264″ size=“small“ position=“left“]hinter die Abbruchkante der Ladefläche. Zur Serie gehört das System im Extra Cab Life und den Double-Cab-Ausführungen Life und Executive.

Weichspül-Programm

Zentral angeordnet ist die analoge Geschwindigkeitsanzeige, links davon der Drehzahlmesser, rechts die Anzeigen für Temperatur und Kraftstoffstand. Toyota entreißt den Hilux der schnöden Arbeitswelt durch Applikationen in gebürsteter Aluminiumoptik am Lenkrad, am Display für Multimedia und Navigation sowie an den Türen. Trotz Weichspülprogramm zollt Toyota der eigentlichen Lebenswelt des Hilux Tribut: Die Oberflächen von Armaturenbrett, Mittelkonsole und an den Türen sind aus Hartplastik. Alles leicht abwaschbar und pflegeleicht.

In der Ruhe liegt die Kraft

Ein Pickup ist kein Rennwagen. Das wird auch keiner seiner Halter erwarten. Vielmehr liefert der Truck jede Menge Leistung. Dabei wird die Kraft jedoch nicht in schnöden Vortrieb umgesetzt. Bei langen Touren genügen 120 bis 130 km/h vollkommen, sich seinem Ziel zu nähern. Zu welchen Leistungen das Kraftpaket fähig ist, wird deutlich,[foto id=“460265″ size=“small“ position=“right“] sobald Achslast (1.280 kg vorn, 1.600 kg hinten), Nutzlast (705 kg) oder die 2,5 Tonnen Anhängelast (gebremster Anhänger) ausgereizt werden. Im letzteren Fall schlägt die Kupplung mit 506 Euro zusätzlich zu Buche.

Fazit

Mit dem Hilux liefert Toyota ein wohl domestiziertes Arbeitstier. So lässt sich der Pickup klassisch für Arbeitseinsätze oder, in Double-Cab-Ausführung, sogar für eine gepflegte Familienausfahrt nutzen. Dabei überzeugen Platzangebot und Handling des Hilux gleichermaßen. Überraschend ist der Innenraum, dessen Materialmix etwas mehr liefert, als gemeinhin von einem Nutzfahrzeug erwartet wird. Der Einstieg ins Pickup-Segment ist bei Toyota mit dem Hilux Single Cab und Frontantrieb ab 21.420 Euro möglich. VW Nutzfahrzeuge preist den vergleichbaren Amarok bei 24.318 Euro ein. Ford ruft für den Ranger mit Single Cab 27.245 Euro auf, der Mitsubishi L200 startet bei 24.290 Euro.

Datenblatt Toyota Hilux 3.0 Double-Cab 4×4 Executive

 

viertüriger, fünfsitziger Pickup, Allradantrieb 4×4
Länge/Breite/Höhe (m) 5,26/1,84/1,81
Radstand (m) 3,09
   
Motor 3.0-Liter Reihenvierzylinder Common-Rail-Diesel Direkteinspritzer
   
Leistung  
Hubraum (cm³) 2.982
Leistung (kW/PS) 126/171
max. Drehmoment (Nm bei U/min) 343 bei 1.400–3.400
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 170
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 12,0
   
Verbrauch  
Test-Verbrauch (l/100 km) 11,3
Verbrauch laut Hersteller (l/100 km) 8,3
CO2-Ausstoß laut Hersteller (g/km) 219
Schadstoffklasse Euro 5
Energieeffizienzklasse D
   
Ausstattung (Basismodell) zwei Airbags, Antiblockiersystem (ABS), Unterfahrschutz hinten, elektrisch beheiz- und verstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, höhenverstellbares Lenkrad, Servolenkung, Funk-Zentralverriegelung
   
Gewicht und Zuladung  
Leergewicht (kg) 1.890–2.050
zulässiges Gesamtgewicht (kg) 2.690–2.730
Anhängelast gebremst (kg) 2.500
   
Preis (Euro)  
Basismodell (Single Cab) ab 21.420
Testwagen (Double Cab) ab 38.497
   
Bewertung  
Exterieur-Design 2,0
Interieur-Design 2,2
Multimedia 2,2
Navigation 2,0
Fahrbetrieb 2,1
Verbrauch 2,9
   
Kosten pro Jahr1 (Euro)  
Kraftstoffkosten2 2.678,10
Steuern 285,00
Wertverlust 5.774,55
Gesamtkosten pro Jahr 8.737,65
   
Testnote 2,2
   
1 Die Kosten pro Jahr setzen sich aus Kraftstoffkosten, Kfz-Steuer und errechnetem Wertverlust (15 Prozent p. a.) zusammen
2 Kraftstoffkosten bei 1,58 Euro/Liter Diesel und einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern
   
+ Kraftvoller Motor
+ Alltags- und Geländetauglichkeit
+ Verarbeitung
Verbrauch
Kein 6-Gang-Getriebe im Angebot

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juli 23, 2013 um 3:13 am Uhr

Hi there! I simply wish to offer you a big thumbs up for your excellent information you have got right here on this post. I am coming back to your site for more soon. Frauen Ralph Lauren Kapuzen

Comments are closed.

zoom_photo