Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

VW Aero B Sedan 001 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Das elektrische Passat-Pendant von Volkswagen wird 2023 auf den Markt kommen. Die Reichweite des Modells, das es sowohl als Limousine als auch als Kombi gibt, soll dann rund 700 km betragen. Unsere Spione haben die Serienversion der Limousinenvariante bei Testfahrten in den österreichischen Alpen erwischt. Das bisher als Aero B bezeichnete Elektro-Familienauto der Marke wurde 2018 erstmals als Konzept unter dem Namen ID Space Vizzion gezeigt. Das Modell soll in der Größe dem aktuellen Volkswagen Passat entsprechen, aber im Innenraum die gleichen Platzverhältnisse bieten wie der inzwischen eingestellte große Bruder Phaeton. Neben einer Limousinen-Karosserie wird es auch als Kombi entwickelt, worauf das Concept Car ID Space Vizzion einen Ausblick gegeben hatte.

Batterie und Reichweite

Der Serien-Aero B basiert auf der Elektroauto-Plattform MEB des VW-Konzerns, die auch für die Schräghecklimousine ID 3 verwendet wird und nach den MEB-SUVs Volkswagen ID.4 und ID 5 auf den Markt kommen soll. Der Produktionsstart ist nun auf 2023 festgenagelt. Das neue Modell wird serienmäßig mit Hinterradantrieb angeboten. Als schärfere Alternative wird es auch ein allradgetriebenes GTX-Performance-Modell geben, das den Spurt von 0 auf 100 km/h in 5,6 Sekunden schafft. Mit Hinterradantrieb liegt dieser Wert bei 8,5 Sekunden. Die Reichweite mit dem größten angebotenen Batteriepaket, 84 kWh, wird bei rund 700 Kilometern liegen. Zum Vergleich: Das Plattformgeschwistermodell Volkswagen ID.3 hat maximal 77 kWh und eine WLTP-Reichweite von 550 Kilometern.
VW Aero B Sedan 003

Copyright: Automedia

Elektrisches Umfeld

Die höhere Energiekapazität wird angeblich durch einen etwas längeren Radstand ermöglicht, wodurch das Batteriepaket im Boden etwas größer ausfallen kann. Laut Welsch ist die höhere Reichweite aber auch auf "effizientere" Batteriezellen und einen geringeren Roll- und Luftwiderstand zurückzuführen. Außerdem soll eine 200-kW-Schnellladung möglich sein, was bedeuten soll, dass eine Ladung für 230 Kilometer nur 10 Minuten dauert. Die Produktion des Aero B wird im Jahr 2023 im Volkswagenwerk in Emden stattfinden, wo derzeit die Modelle Passat und Arteon gefertigt werden. Das Werk wird derzeit einer "umfassenden Modernisierung" unterzogen, die laut Volkswagen die Produktionskapazität auf 300.000 Elektroautos pro Jahr im Jahr 2023 erhöhen wird - einschließlich der Modelle ID 4 und 5, die dort ab 2022 hergestellt werden.
VW Aero B Sedan 008

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Den Genesis G70 Shooting Brake gibt s ab 40.300 Euro

Den Genesis G70 Shooting Brake gibt s ab 40.300 Euro

zoom_photo