Diesel

Diesel ist, neben Benzin, Kerosin und andere, eine Kraftstoffart, die als Antriebsenergie fĂŒr Transportmittel gilt. Es ist im Prinzip an jeder Tankstelle in einer ZapfsĂ€ule erhĂ€ltlich. Bei den Kraftstoffen wird unter anderem zwischen fest, flĂŒssig und gasförmig unterschieden. Diesel zĂ€hlt zu den flĂŒssigen Treibstoffen. Der Begriff ist eine AbkĂŒrzung von Diesel-Kraftstoff und wird mitunter auch als Dieselöl bezeichnet. Wie Benzin, ist auch Diesel eine Mixtur aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen. Diesen Kraftstoff benötigen Fahrzeuge mit einem Dieselmotor, ein Verbrennungsmotor, dessen Verfahren im Jahre 1892 von Rudolf Diesel erfunden wurde. Somit ist dieser Kraftstoff ein Eponym – ein Name, der sich, in diesem Fall, auf eine namensgebende reale Person bezieht.

Einige Eigenschaften von Diesel

Es gibt verschiedene Sorten von Diesel, die auf dem deutschen Markt angeboten werden. So sind herkömmlicher sowie Premium-Diesel erhĂ€ltlich. Der Diesel-Kraftstoff ist eine Art von Erdöl und kann in vielerlei Hinsicht mit dem bleifreien Benzin verglichen werden, wobei er dichter als dieser ist. So besitzen zum Beispiel beide Kraftstoffarten die gleichen grundlegenden Komponenten von Erdöl. Diesel galt als nicht besonders sauberer Kraftstoff. Die relativ vielen so genannten schweren Anteile des Kraftstoffes fĂŒhrten oftmals zum Rußen. Heute allerdings hat sich die Sauberkeit im Zuge einer speziellen Verordnung deutlich gebessert. Des Weiteren gibt es Diesel-Kraftstoffe, die aus alternativen Quellen entwickelt werden. HierfĂŒr ist zum Beispiel der Biodiesel zu nennen. Dieser ist ein biosynthetischer Kraftstoff, der bezĂŒglich seiner Verwendung mit dem mineralischen Dieselkraftstoff zu vergleichen ist. Ein typischer Vertreter fĂŒr Fahrzeuge, die mit Diesel angetrieben werden können, ist zum Beispiel der VW Golf.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE