Euro 4

Autofahrer, deren Auto Euro 4 hat, können sich freuen. Im zweiten, 50 Milliarden schweren Konjunkturpaket der Bundesregierung werden auch ihre Autos berĂŒcksichtigt. Jeder, der bis zum Juli dieses Jahres ein Auto mit Euro 4 kauft, braucht ein Jahr lang keine Kraftfahrzeugsteuer zu bezahlen. Wer also noch ein paar Monate mit der Erstzulassung warten kann, der wird fĂŒr den Kauf eines Wagens mit Euro 4 mit einem schönen Steuergeschenk belohnt. Diese Belohnung fĂŒr Fahrer von schadstoffarmen Fahrzeugen, zu denen die Euronorm 4 gehört, wurde aber erst möglich, nachdem die Bundesregierung das schon ĂŒber 60 Jahre geltende Steuerrecht fĂŒr Kraftfahrzeuge grundlegend geĂ€ndert hat.

Euro 4 – was sich Ă€ndert

Die Kraftfahrzeugsteuer wird in Deutschland ab dem 01. 07. 2009 nach Schadstoffklassen berechnet. Neu ist auch der so genannte CO2-Freibetrag: 120 g/km CO2-Emission bleibt bis zum Jahre 2011 steuerfrei, jedes weitere g/km wird mit 2 Euro besteuert. FĂŒr einen Wagen mit Euro 4 wĂŒrde die Berechnung fĂŒr den Steuersatz zum Beispiel so aussehen: bei Euro 4 werden 2 Euro pro 100 Kubikzentimetern an Steuern berechnet. Wird der Motor des Wagens aber mit Diesel angetrieben, dann kommt der SchlĂŒssel mit 9,50 Euro pro 100 Kubikzentimeter zur Anwendung. Es kann sich also in der Tat lohnen, noch vor dem Ablauf der Frist im Juli dieses Jahres sich ein neues Auto anzuschaffen, um noch von der Steuerneuregelung zu profitieren. Wer allerdings lĂ€nger wartet, lĂ€sst dieses Angebot von einem Jahr geschenkter Steuer verstreichen, schenkt also das Geld praktisch dem Fiskus und Ă€rgert sich am Ende darĂŒber.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE