Motive auf dem Auto: Airbrush und Aufkleber

Um das eigene Auto optisch aufzuwerten, stehen dem Autofreund viele verschiedene Möglichkeiten zur VerfĂŒgung. Neben umfangreichen Tuningmaßnahmen, wie dem Anbringen zusĂ€tzlicher Beleuchtung oder dem Einbau von grĂ¶ĂŸeren Auspuffrohren, stellt die VerĂ€nderung der Ă€ußeren Farbgebung eine vergleichsweise einfache und kostengĂŒnstige Alternative dar, sich den Wunsch nach optischer IndividualitĂ€t zu erfĂŒllen. Ob Airbrush, Autotattoos, Autoaufkleber oder auch einfach eine Autofolie – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, verschiedene Motive zum Verschönern des Autos zu verwenden. Am einfachsten ist es dabei, die gewĂŒnschten Motive einfach als eine Art Aufkleber auf die Karosserie zu kleben, da diese Arbeit auch durchaus selbst vorgenommen werden kann.

Wie Motive auf das Auto kommen

Doch auch als Verschönerung der Heckscheibe kann man derartige Aufkleber verwenden. Allerdings gilt es dabei zu beachten, dass die jeweiligen Motive die Sicht nach hinten nicht zu stark einschrĂ€nken, da dieser Umstand ein großes Unfallrisiko in sich bergen kann. Sollte man sich jedoch dafĂŒr entscheiden, die Motive per Airbrushverfahren auf die Karosserie zu bringen, sollte am besten ein Fachmann zu Rate gezogen werden, da eine derartige Aufgabe nicht ohne weiteres von jedem Laien erfĂŒllt werden kann. Zudem benötigt man dafĂŒr bestimmte Werkzeuge wie zum Beispiel eine Spritzpistole. Unter anderem aufgrund dieser Tatsache, ist es meist wesentlich gĂŒnstiger, die gewĂŒnschten Motive als Aufkleber beziehungsweise Autotattoo am Auto zu befestigen. So werden, je nachdem wie groß und ausgefallen die Motive sind, oft nicht einmal 100 € fĂŒr die entsprechenden Aufkleber fĂ€llig. Es wird also ersichtlich, dass Motive in Form von Aufklebern oder Airbrush eine gute Möglichkeit darstellen, wenn es darum geht, das Aussehen eines Fahrzeugs zu verĂ€ndern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE