Ratenkredit der Hausbank

FĂŒr potenzielle AutokĂ€ufer, die sich ihr Wunschauto nicht mit einer einzigen Zahlung leisten können, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich ihr Auto zu finanzieren. Die Beliebtesten laufen ĂŒber Kredite bei den Herstellerbanken. SelbstverstĂ€ndlich gibt es fĂŒr solche FĂ€lle aber auch Autokredite bei den freien Banken. Der Bekannteste ist der einfache Ratenkredit bei der Hausbank. Ein ganz normaler Kredit, bei dem der Betrag in gleichmĂ€ĂŸigen Raten ĂŒber eine festgelegte Laufzeit abbezahlt wird. Am Ende gehört das Fahrzeug dann voll und ganz dem KĂ€ufer. Der Ratenkredit Hausbank ist allerdings eine eher seltene Wahl bei der Autofinanzierung. Was aber auch daran liegt, dass die Vorteile der Finanzierung ĂŒber Herstellerbanken besser beworben werden.

Ratenkredit Hausbank – HĂ€ndler als KĂ€ufer begegnen

Ein Ratenkredit Hausbank unterliegt dann eben auch den Bedingungen der Bank und nicht denen des Automarkts. Und unabhĂ€ngige Banken können sich niedrige Zinsen zur Ankurbelung des Marktes nicht leisten. Also liegen die Zinsen beim Ratenkredit Hausbank zur Autofinanzierung deutlich höher, als sie das bei einem Ratenkredit Autobank tun. Allerdings sind sie in der Regel ĂŒber die ganze Laufzeit konstant und manche Herstellerbanken bieten die kleinen ZinssĂ€tze nur fĂŒr die ersten zwölf Monate an. Die Laufzeit vom Ratenkredit Hausbank ist von Fall zu Fall unterschiedlich. 24, 36 oder 48 Monate sind aber die ĂŒblichen Laufzeiten. Das hört sich erst einmal an, als ob der Ratenkredit Hausbank zur Finanzierung des Wunschautos nur Nachteile bietet. Der große Vorteil ist aber, dass der Kunde mit dem HĂ€ndler wie ein KĂ€ufer und nicht wie ein Kreditnehmer verhandelt. Die Wahrscheinlichkeit, gute Rabatte zu bekommen, ist so deutlich höher, was wiederum zu geringeren Gesamtkosten fĂŒhren kann. Der Vergleich zu Finanzierungsangeboten der Herstellerbank lohnt sich auf jeden Fall.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE