SchiebetĂŒr

Die SchiebetĂŒr ist an Autos heute immer noch eine Seltenheit. Meistens sind PKW noch mit der traditionellen KlapptĂŒr ausgestattet. SchiebetĂŒren sind dagegen eher Angelegenheiten von grĂ¶ĂŸeren Fahrzeugen. Transporter, Kleinbusse, grĂ¶ĂŸere Vans und Multifunktionsfahrzeuge haben meistens mindestens eine SchiebetĂŒre. Diese wird von Autofahrern aber nach wie vor eher skeptisch betrachtet. Dabei bietet eine SchiebetĂŒr, die in einer Schiene an der Karosserie entlang auf und zu geschoben wird, einige Vorteile zu den ĂŒblichen TĂŒren, die aufgeklappt werden. Dessen sind sich die Autohersteller mittlerweile aber auch schon bewusst. Das zeigt Peugeot mit seinem 1007, der seit 2005 serienmĂ€ĂŸig mit einer SchiebetĂŒr ausgeliefert wird.

Pro und Kontra der SchiebetĂŒr

Der Grund fĂŒr die Abneigung gegenĂŒber der SchiebetĂŒr liegt darin, dass sie leichter verklemmt. Kommt es bei einem Unfall zu einem Seitenaufprall, wird die FĂŒhrungsschiene der TĂŒr eben oft so beschĂ€digt, dass die TĂŒr nicht mehr geöffnet werden kann. Die Vorteile der SchiebetĂŒr sind aber genauso offen erkennbar. So braucht sie zur Seite hin schlicht weniger Platz, um geöffnet zu werden. Deshalb können Autofahrer damit auch in engere ParklĂŒcken einfahren, ohne Angst zu haben, beim Öffnen der TĂŒr die Nebenfahrzeuge zu beschĂ€digen. Im Straßenverkehr ist das aber auch vorteilhaft, weil eine offen stehende TĂŒr beim Aussteigen den Verkehr von hinten und auf den Gehwegen nicht gefĂ€hrdet. Fahrradfahrer und FußgĂ€nger werden von SchiebetĂŒren also auch nicht gestört. Die haben neben der Verkehrssicherheit noch den Vorteil, das der Einstieg durch sie viel gerĂ€umiger wird. Möchte man grĂ¶ĂŸere GegenstĂ€nde einladen, ist dann keine lĂ€stige KlapptĂŒr mehr im Weg.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE