Unter das Auto schauen

Unter dem Auto befinden sich diverse Anlagen und technische Aspekte, die dem Fahrer im normalen Nutzungsfall in aller Regel verborgen bleiben, sofern es sich nicht um einen noch gerade so sichtbaren Auspuff handelt. Alles was unter dem Auto ist, kann auch normalerweise nicht wirklich erreicht werden, es sei denn, man nimmt den Wagenheber zur Hilfe. Trotzdem sollte man sich nicht tĂ€uschen lassen, denn unter dem Fahrzeug werden auch bei den Durchsichten zahlreiche Kontrollen und Tests am Wagen durchgefĂŒhrt, die der EigentĂŒmer gar nicht kennt und mitbekommt. Außer im Zuge der so genannten Unterbodenpflege hat der Fahrer ja in der Regel nichts unter dem Auto zu tun.

Wissenswertes unter dem Auto

Sieht man einmal von einer regelmĂ€ĂŸigen Unterbodenpflege ab, hat der Fahrer des Autos an sich kaum eine Gelegenheit, sich unter dem Auto auszukennen. Dabei sollte aber auch bedacht werden, dass man bei einer Unterbodenpflege sein Fahrzeug nicht vom Boden her begutachten kann. Trotzdem sollte man nicht glauben, dass es unter dem Auto nichts gibt, was von technischer Relevanz wĂ€re, denn der untere Teil des Fahrzeugs wird bei jeder ÜberprĂŒfung oder Durchsicht einer gezielten und sehr strengen Wartung unterzogen. Hier sammelt sich aber auch der meiste Schmutz und kann dadurch zu technischen Problemen oder Pannen fĂŒhren, von denen unter UmstĂ€nden auch Bremse und Kupplung betroffen sind. DiesbezĂŒglich hilft dann meist nur noch der Anruf eines Servicewagens oder die Benutzung des Wagenhebers, doch meist fehlen dem Fahrer oder der Fahrerin die nötigen Kenntnisse, um einen eventuellen Schaden selbst beheben zu können – zumal man unterwegs nicht viel Werkzeug hat.

Unter das Auto schauen

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE