Vans

Der Begriff Van bezeichnet in der Autoindustrie mittlerweile eine Vielzahl von verschiedenen Autos. Was ursprĂŒnglich als Transporter benutzt wurde, etablierte sich im Laufe der Zeit und der technischen Entwicklung zum Personenfahrzeug. Der Van kann in verschiedene Unterkategorien ausdifferenziert werden. So gibt es zum einen Großraumvans, Kompaktvans, Minivans und Microvans. Zum anderen werden aber auch Hochdachkombis und andere Arten von Kraftfahrzeugen mit erhöhtem Dach als Van klassifiziert. Die Unterscheidungen können bei diesen einzelnen Bezeichnungen nur schwer getroffen werden. Die ÜbergĂ€nge sind zwischen allen fließend. Sie zeichnen sich jedenfalls durch eine effektive Raumausnutzung aus und sind geeignet fĂŒr den Transport verschiedenster GegenstĂ€nde.

Gehört den Vans die Zukunft?

Vans haben je nach Unterkategorie zwischen vier und sieben PlĂ€tze. Diese sind alle verschiebbar beziehungsweise herausnehmbar. Dadurch entsteht eine große LadeflĂ€che, die je nach Bedarf beliebig ausgeweitet werden kann. Die kastenförmige Form bei diesen Autos sorgt fĂŒr eine gute Platzausnutzung. Einer der ersten als Personenfahrzeug genutzten Vans war der Renault Espace. Dieser erschien in den achtziger Jahren und erfreute sich großer Beliebtheit. Heute hat der Kompaktvan einen großen Absatz in Deutschland gefunden, weil er die beste Alternative zwischen Großraumvan und Kombi darstellt. Hier ziehen vor allem Familien einen großen Nutzen aus dieser Art von Pkws. Finanziell betrachtet variieren die Kaufpreise von Vans unterschiedlicher Kategorien erheblich. WĂ€hrend die Microvans bereits ab 10.000 Euro zu kaufen sind, kostet ein Großraumvan mindestens 25.000 Euro. Man muss dabei immer den individuellen Bedarf und die Zusatzkosten beachten. Der Van hat in all seinen Varianten den Vorteil, dass er sehr variabel in seiner Innenausstattung ist und sich fĂŒr die verschiedensten BedĂŒrfnisse eignet.

Vans

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE