Verkaufsgespräch

Beim Verkaufsgespr√§ch zeigt sich genau, ob der Verk√§ufer den potenziellen K√§ufer sachlich √ľber das Fahrzeug informieren will oder es mit abgedroschenen Phrasen an den Mann bringen m√∂chte. Das Verkaufsgespr√§ch sollte im Vorhinein geplant werden, und es sollte entweder eine fachkundige Begleitung dem K√§ufer beistehen oder der K√§ufer sollte sich unbedingt im Vorfeld ausreichend √ľber die Thematik belesen. Am besten √ľberlegt man sich genau die Fragen, die man stellen m√∂chte und hakt eine Liste gedanklich ab, je nachdem, ob das Auto alle Voraussetzungen erf√ľllt. Auf keinen Fall sollte man sich einreden lassen, man sei viel zu penibel. Schlie√ülich √§rgert man sich im Nachhinein nur √ľber nachtr√§glich ersichtliche Sch√§den am Auto.

Das Verkaufsgespräch als fairer Informationsaustausch

Nach der Kontaktaufnahme folgt das Verkaufsgespr√§ch. Das Verkaufsgespr√§ch ist beim Kauf eines Autos am wichtigsten. Auf jeden Fall ist eine Besichtigung des Fahrzeuges unabl√§ssig. Will der K√§ufer von einer pers√∂nlichen Besichtigung ablenken, ist das in jedem Fall ein Zeichen f√ľr einen unseri√∂sen Autoanbieter. Auch wenn der Verk√§ufer den K√§ufer beim Verkaufsgespr√§ch zeitlich unter Druck setzt, ist das ein Zeichen daf√ľr, dass etwas nicht stimmt und der Verk√§ufer das Auto unter allen Umst√§nden loswerden will. Der √§u√üere sowie der innere Bereich sollten genauestens inspiziert werden. Dabei sollte untersucht werden, ob es Lacksch√§den gibt und ob der Zustand der technischen Komponenten sowie der elektronischen Ger√§te noch einwandfrei ist. Diese Aspekte lassen sich aber immer noch am besten √ľberpr√ľfen, wenn man eine Probefahrt unternimmt. Dabei sollte das Auto im Stadtverkehr und bei schnellen Geschwindigkeiten getestet werden. Wenn wirklich alle Zweifel ausger√§umt sind und der Verk√§ufer aktiv alle Informationen √ľber das Fahrzeug gibt, kann man sich √ľber den Preis des Wagens einigen.

Verkaufsgespräch

UNSERE TOP-ANGEBOTE F√úR SIE