Vier-TĂŒrer

Automobile können ĂŒber eine unterschiedliche Anzahl TĂŒren verfĂŒgen. Beispielsweise weisen ViertĂŒrer, wie der Name bereits nahe legt, vier TĂŒren auf. Zwar Ă€hneln diese stark den fĂŒnftĂŒrigen Modellen, doch unterscheiden sie sich in dem Punkt, dass ViertĂŒrer eine kleinere Heckklappe besitzen. Auch bietet diese keine Zugriffsmöglichkeit auf den Innenraum des Fahrzeugs. Doch wie beim FĂŒnftĂŒrer, entfĂ€llt auch bei einem 4-TĂŒrer die umstĂ€ndliche Arbeit, den Vordersitz nach vorn klappen zu mĂŒssen, um Zugang zur RĂŒckbank zu erhalten, da diese Fahrzeugklasse HintertĂŒren anbietet. Auch kann man auf diese Weise die RĂŒckbank viel effizienter nutzen, um beispielsweise EinkĂ€ufe zu verstauen oder einen Kindersitz zu befestigen.

ViertĂŒrer auch als sportliche Modelle

Auch fĂŒr Familien bieten sich 4 TĂŒrer an, da sie im Gegensatz zu Zwei- oder DreitĂŒrern wesentlich mehr Stauraum zur VerfĂŒgung stellen können. Auf diese Weise ermöglichen es ViertĂŒrer auch, mit ihnen den Wocheneinkauf zu erledigen oder in den Urlaub zu fahren. Doch nicht immer muss es sich bei einem ViertĂŒrer um eine Familienkutsche handeln. Auch sportliche Fahrer können in dieser Fahrzeugklasse fĂŒndig werden. So bietet die viertĂŒrige Variante des Brabus Rocket beispielsweise bis zu 730 PferdestĂ€rken und kann zudem bis zu 350 Kilometer pro Stunde erreichen. Allerdings hat eine solche Leistung auch ihren Preis: knapp 350.000 Euro muss man investieren, wenn man einen derart leistungsstarken ViertĂŒrer sein Eigen nennen möchte. Doch da ViertĂŒrer stark gefragt sind, versuchen immer mehr Hersteller entsprechende Modelle anzubieten. So ist es kein Wunder, dass selbst der klassische Jeep Wrangler mittlerweile als ViertĂŒrer angeboten wird, obwohl man dieses Modell nicht unbedingt als familienfreundliches FreizeitgerĂ€t auf der Rechnung hat.

Vier-TĂŒrer

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE