BF-Goodrich

Die Firma Goodrich wurde 1880 gegrĂŒndet. 1981 erreichte das Unternehmen einen Anteil am Reifenmarkt von 3,4 Prozent. 1986 fusionierte das Unternehmen mit Uniroyal und ging 1988, als der Firmenbereich Reifenproduktion verkauft wurde, an Michelin. Der Markenname wurde von Michelin beibehalten. Heute hat BF-Goodrich ein breites Sortiment an Reifen im Angebot. Goodrich hat sich vollkommen auf die Personenkraftwagen-Sparte spezialisiert. Der Hersteller bietet Sommer- und Winterreifen sowie Allradreifen auf dem Markt an. Das Allradsortiment ist zudem noch einmal in On-Road und Off-Road aufgegliedert. FĂŒr den Off-Road-Bereich bietet BF-Goodrich rallyetaugliche Reifen an. In der Öffentlichkeit tritt das Unternehmen auch als Sponsor von Motorsportveranstaltungen auf.

Verschiedene BF-Goodrich-Reifen

Das aktuelle Sortiment an Sommerreifen umfasst vier Modelle. Der BF-Goodrich g-force Profiler schnitt im ADAC-Test mit dem Testurteil empfehlenswert ab. Er ist in 53 verschiedenen GrĂ¶ĂŸen von 15 bis 20 Zoll erhĂ€ltlich. BF-Goodrich hebt in der Produktbeschreibung besonders die gute Bodenhaftung des Modells hervor. Der Profiler 2 ist das BF-Goodrich-Modell fĂŒr die Kompakt- und Mittelklasse. Der Reifen kann laut ADAC mit guter SeitenfĂŒhrung und Haftung auf trockener Fahrbahn punkten, ist auf nasser Fahrbahn aber schwĂ€cher. Das Ergebnis des Tests war bedingt empfehlenswert. ErhĂ€ltlich ist er in 14-, 15- und 16-Zoll sowie 35 GrĂ¶ĂŸen. FĂŒr das Segment der Kleinwagen bietet BF-Goodrich den Touring und Touring G an. Laut Stiftung Warentest ist der BF-Goodrich Touring mangelhaft. Der Touring G schnitt mit der Note befriedigend ab. Das Sortiment der Winterreifen ist ĂŒberschaubar. Dort sind der Winter und Winter G im Angebot. In Foren wird dem Winter G eine gute Tauglichkeit attestiert.

BF-Goodrich

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE