Quotenvorrecht

Im Quotenvorrecht bei der KFZ-Versicherung geht es um die Schadensregulierung bei VerkehrsunfĂ€llen. Bei den meisten UnfĂ€llen steht recht schnell fest, wer die Schuld trĂ€gt. In einigen FĂ€llen aber haben beide Beteiligte einen Schuldanteil. In diesem Fall stellt sich also die Frage, wer nun welche Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen kann. Im Prinzip kommt die Haftpflichtversicherung fĂŒr FremdschĂ€den auf und muss den Schaden des GeschĂ€digten ĂŒbernehmen. Wenn aber beide Schuld tragen, kann der Schaden nur in einem gewissen Umfang reguliert werden. Das Quotenvorrecht besagt, dass die SchĂ€den bei zwei Schuldigen nur bis zu einer festgestellten Haftungsquote reguliert werden. Wer eine Vollkaskoversicherung hat, bekommt den eigenen Schaden abzĂŒglich der Selbstbeteiligung ersetzt. Wer aber nur haftpflichtversichert ist, muss sich mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung einigen, und hier greift dann das Quotenvorrecht. Wie hoch die Haftungsquote ist, ergibt sich aus dem Schuldanteil.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE