EU-Reimport-Wagen

Ein EU Reimport Wagen ist ein Fahrzeug, das in Deutschland produziert wurde, aber aus einem Mitgliedsland der Europ√§ischen Union nach Deutschland zur√ľck importiert wurde. Bei vielen Autok√§ufern sind EU Reimport Wagen inzwischen sehr beliebt. Die Preise im europ√§ischen Ausland kommen den Interessenten beim Kauf eines Neuwagens entgegen. Meistens ist das Ausland g√ľnstiger. Bis zu 45 Prozent Preisunterschiede gibt es zwischen den verschiedenen Staaten in der Europ√§ischen Union. Da die Gemeinschaft ein Freihandelsraum ist, k√∂nnen Autok√§ufer diesen Unterschied nutzen, um ihr Wunschauto m√∂glichst g√ľnstig zu kaufen. EU Reimport Wagen kann man entweder √ľber einen H√§ndler in Deutschland, der sich auf Reimporte spezialisiert hat, oder direkt bei einem Vertragsh√§ndler im Ausland kaufen.

Wo ich EU Reimport Wagen bekomme

Neuwagen sind im europ√§ischen Ausland oft g√ľnstiger, weil dort die Steuern niedriger liegen, viel eher aber, weil sich das deutsche Preisniveau wegen der Marktsituation nicht halten l√§sst. Deutsche Marken wie VW, BMW, Opel oder Ford sind deshalb einfach gezwungen, ihre Autos dort billiger zu verkaufen. Ein deutscher K√§ufer kann diesen Vorteil nutzen. Einfacher, aber mit geringeren Rabatten, kann er seinen EU Reimport Wagen √ľber einen Reimporteur beziehen. Zwischen 10 und 15 Prozent betragen die Preisvorteile. Der Reimporteur liefert dem K√§ufer den EU Reimport Wagen dann aber schon nach Deutschland. Kauft man das Auto direkt bei einem Vertragsh√§ndler im Ausland, kann man bis zu 35 Prozent Preisnachlass erreichen. Den Wagen muss man dann allerdings noch selbst √ľberf√ľhren. Dazu braucht man aber nur ein √úberf√ľhrungsnummernschild. Ein EU Reimport Wagen wird im Ausland grunds√§tzlich zum Netto-Preis gekauft. Die Mehrwertsteuer muss der K√§ufer dann in Deutschland zahlen. Probleme mit der Zulassung in Deutschland gibt es, wegen der einheitlichen EU Standards, nicht.

EU-Reimport-Wagen

UNSERE TOP-ANGEBOTE F√úR SIE