Landaulet

Landaulet ist eine französische Bezeichnung fĂŒr eine bestimmte Karosseriebauform entweder einer Kutsche oder eines Automobils. Der Begriff Landaulet (auch: Landaulett) lĂ€sst sich von Landauer ableiten, was sich auf Kutschen bezieht, die sich entweder geschlossen oder offen fahren ließen. Landaulets wiederum lassen sich zur HĂ€lfte öffnen. Diese bestimmte Karosseriebauform findet sich bei vier- oder sechstĂŒrigen Limousinen wieder, deren EndstĂŒck des Dachs durch ein Faltverdeck ersetzt wurde. Landaulets fanden ihre Verwendung frĂŒher als Staatskarossen (heute auch Papamobil genannt). Automobilmarken wie Rolls-Royce, Mercedes Benz, Maybach und andere haben Landaulets im Angebot: zum Beispiel der Rolls-Royce Phantom VI Landaulet oder der Maybach 62.

Der Landaulet und seine AnhÀnger

Personen, die sich fĂŒr einen Landaulet interessieren, haben verschiedene Möglichkeiten, einen zu finden. So können sie entweder Automobilkataloge wĂ€lzen, mehrere AutohĂ€ndler abklappern, Zeitungsinserate durchforsten, oder aber sich bequem im World Wide Web ĂŒber Angebote informieren. Man findet viele Internetseiten, die Bilder, Videos oder Audiodateien bezĂŒglich dieser Fahrzeuge anbieten. Auch gibt es einige Portale, auf denen man Erfahrungsberichte von ehemaligen oder derzeitigen Fahrern von diesem Auto nachlesen kann. Außerdem erhĂ€lt man durch viele verschiedene Angebote einen guten Preisvergleich und kann sich so das beste Angebot aussuchen. Landaulets lassen sich unter anderem als Neuwagen, Gebrauchtwagen oder Jahreswagen kaufen. Auch mieten kann man dieses Fahrzeug, so dass man die Möglichkeit bekommt, sich mit diesem vertraut zu machen und zu sehen, ob es das Auto ist, was man möchte – bevor man es kauft. Beim Kauf sollte man zum Beispiel darauf achten, dass sĂ€mtliche originale Zubehörteile mit dabei sind und dass der Zustand des Wagens entsprechend ist beziehungsweise er TÜV-geprĂŒft ist.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE