GTÜ präsentiert Mängelriesen und Mängelzwerge
GTÜ präsentiert Mängelriesen und Mängelzwerge Bilder

Copyright:

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat ihren Marktanteil bei den Hauptuntersuchungen im ersten Halbjahr 2008 um 0,5 Prozentpunkte auf 13,4 Prozent gesteigert.

Dies geht aus dem am 16.9.2008 auf der Automechanika in Frankfurt vorgelegten Zwischenbilanz hervor. Die Anzahl der Hauptuntersuchungen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 7,7 Prozent. Nahezu jedes sechste Fahrzeug fiel dabei durch erhebliche Mängel bis zu fehlender Verkehrssicherheit auf.

Sorgenkinder

Mehr als 54 Prozent der von der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung im ersten Halbjahr 2008 untersuchten Pkw waren mit Mängeln unterwegs. Sorgenkinder der Stuttgarter Überwachungsorganisation sind neben Elektrik und Beleuchtung insbesondere Bremsen sowie Räder, Reifen und Achsen der Fahrzeuge. Hier nahmen die Mängel weiter zu. Lediglich 45,9 Prozent der geprüften Pkw gingen ohne Beanstandung durch die Hauptuntersuchung.

Kleinwagen

Vorbildlich bei den Kleinwagen ist der Mazda 2. Er wies bei den ersten beiden Hauptuntersuchungen nach drei und fünf Jahren die wenigsten Mängel auf. Bei den älteren Fahrzeugen glänzten der Honda Jazz (7 Jahre) und der Toyota Yaris (9 Jahre). Schlusslichter waren der Ford Ka (3, 7 und 9 Jahre alt) sowie der Fiat Panda bei der zweiten HU nach fünf Jahren.

Bei den Kompaktwagen wiesen der BMW 1 (bis drei Jahre alt), Toyota Prius (5 Jahre), Volkswagen New Beetle (7 Jahre) und Subaru Impreza (9 Jahre) die geringsten Beanstandungen auf. Schlusslicht in allen Alterskategorien war der Citroën C4.

Mittelklasse

In der Mittelklasse glänzten Jaguar X-Type (1 – 3 Jahre), Honda Accord (4-7 Jahre) und der Toyota Avensis bei den über acht Jahre alten Fahrzeugen. Die meisten Mängel wiesen der Skoda Superb bei den Jungwagen, der Renault Laguna bei den vier bis sieben Jahre alten Autos und der Ford Mondeo bei den über acht Jahre Modellen auf. Mängelzwerg in der Oberklasse war der Volkswagen Phaeton sowohl bei ein- bis dreijährigen Fahrzeugen als auch bei den fünf Jahre alten Autos. Der Jaguar XJ hatte bei den älteren Fahrzeugen (6-9 Jahre) die Nase vorn. Mängelriese bei der ersten HU nach drei Jahren war die Mercedes-Benz E-Klasse, dahinter fiel der Alfa Romeo 166 bei den zweiten bis vierten Hauptuntersuchungen am häufigsten auf.

Geländewagen

Bei den Geländewagen glänzte der Subaru Forester in den ersten fünf Fahrzeugjahren vor dem Toyota RAV4 (6 – 9 Jahre alt). Überdurchschnittlich viele Mängel wiesen Kia Sorento nach drei Jahren, Jeep Grand Cherokee nach fünf Jahren sowie Kia Sportage nach sieben und nach neun Jahren auf.

Cabrios & Sportwagen

Technisch standfestestes Fahrzeug bei den Cabrios und Sportwagen ist der Mazda MX-5 bei den ersten beiden Hauptuntersuchungen. Bei den älteren Fahrzeugen wiesen das Audi A4 Cabrio (7 Jahre) und der Porsche 911 (9 Jahre) die geringsten Mängel auf. Am schlechtesten schnitten der Peugeot 206 CC (nach 3 Jahren), Volkswagen Golf III/IV Cabrio (nach 5 Jahren) und Peugeot 307 CC (nach sieben und mehr Jahren).

Vans

Unter den Vans fiel der Seat Altea bei den ersten beiden Hauptuntersuchungen am wenigsten auf. Bei den ab sechs Jahre alten Fahrzeugen glänzte der Opel Meriva. Mängelriese von der ersten Hauptuntersuchung an war in allen Altersklassen der Chrysler Voyager.

Die Erfahrungen aus den über 5 Millionen Hauptuntersuchungen fließen auch in den Gebrauchtwagenratgeber 2009 von GTÜ und Auto-Zeitung ein, der die Stärken und Schwächen der 170 gängigsten Fahrzeugmodelle auflistet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

Opel Corsa.

Opel Corsa: Vorbei ist es mit der Niedlichkeit

Alpina XB7.

Alpina XB7 Erlkönig auf dem Nürburgring

zoom_photo