Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Techno-Classica 2012: Auch der 500 SL von Lady Di kommt Bilder

Copyright: auto.de

Einen riesigen Reigen edler Karossen zeigt die Weltmesse der Oldtimer „Techno-Classica 2012“ in Essen vom 22. bis 25. März mit Exponaten in bislang nicht gekannter Vielfalt. Die Flächen in den 20 Messehallen und auf dem Freigelände sind ausgebucht, nicht weniger als 1 200 Aussteller präsentieren ihr Portfolio. Glänzen andere Automobilsalons mit Neuheiten, stehen in Essen die automobilen Größen der Vergangenheit im Mittelpunkt. Für eine besondere Atmosphäre sorgen zudem mehr als 200 Oldtimer-Clubs und Liebhaber-Vereinigungen.

An ihren Ständen können die Fans der Klassiker fachsimpeln, Tipps austauschen und Accessoires kaufen. Für Trophäenjäger und Praktiker gibt es Ersatzteile und Handbücher, Uhren und Pressemappen, Bilder und Gemälde rund um das Kultobjekt Auto. 180 000 Besucher erwartet der Veranstalter.Über die Jahre haben die Klassikabteilungen vieler Autohersteller in der TechnoClassica eine geeignete Bühne erkannt, sich angemessen zu präsentieren. Schließlich gehört die seit 1988 veranstaltete Messe in Essen zu den renommiertesten Oldtimer-Ausstellungen Europas. So zeigt Audi unter dem Motto „Bergrennen“ legendäre Fahrzeuge wie den Audi Sport Quattro Pikes Peak, den Auto Union Typ C mit Doppelbereifung und den NSU 1300 TT.

Hinzu kommen zahlreiche Motorräder. Bentley und Bugatti konzentrieren sich auf einem Gemeinschaftsstand auf das Thema „Sportlichkeit und Eleganz“.

BMW und seine Tochter Mini belegen nahezu eine komplette Halle. Im Mittelpunkt der Münchener Präsentation steht der 3er. Mit Exponaten aus jeder der nunmehr sechs Baureihen demonstriert die weißblaue Marke die lange Tradition des „Dreiers“ in verschiedenen Varianten. Die BMW M GmbH blickt auf 40 Jahre Motorsport zurück. Die [foto id=“407906″ size=“small“ position=“right“]zur BMW-Group gehörende britische Traditionsfirma Rolls-Royce präsentiert den „Phantom“ in historischem Kleid der 30er Jahre und ein Exponat im aktuellen Outfit der Gegenwart.

Fiat ist mit dem gesamten Strauß alter und neuer Konzernmarken von Ferrari über Alfa Romeo, Lancia, Abarth und der Neuerwerbung Jeep vertreten. Ihr Motto wollen die Italiener jedoch nicht im Vorfeld verraten. Die Kölner Ford-Werke laufen mit großem Namen und runden Geburtstagen auf. „60 Jahre Ford Weltkugel“, „50 Jahre Taunus 12 M (P4)“, „40 Jahre Granada“ und „30 Jahre Ford Sierra“.

Mercedes-Benz stellt das Jubiläum „60 Jahre SL“ in den Mittelpunkt einer Super-Show auf einer Fläche von der Größe eines Fußballfeldes. Die Klassik-Weltmesse in Essen ist die Auftaktveranstaltung für eine Reihe von offiziellen Geburtstagsfeiern für die Sportwagen-Legende 300 SL. Die Geschichte der „super leichten“ (SL) Zweisitzer mit dem Stern liest sich wie ein Kochbuch mit technischen Leckerbissen. Ferner zu bestaunen: der 500 SL von Lady Di und ein 500 SL der Baureihe R 107 im Rallye-Trimm.

Opel zeigt im Jahr des 150. Jubiläums Exponate der langen Firmengeschichte des deutschen Traditionsunternehmens, von der Nähmaschine über Fahrräder, Kühlschränke und historische Opel-Motorräder plus Autos aus jedem Jahrzehnt. Porsche feiert „40 Jahre 911 Carrera RS“. Fünf Fahrzeuge – vom Porsche 911 Carrera RS über 911 Carrera RSR bis hin zum Porsche 911 der aktuellen Baureihe 991 – bilden eine illustre Runde. Für den Praktiker: An klassischen Porsche-Serienfahrzeugen wird die fachgerechte Restaurierung demonstriert.

Der PSA-Konzern bietet Besonderes. „Citroen im Zeichen der Kunst“, lautet das Motto. Außerdem feiert die Marke mit dem Doppelwinkel in diesem Jahr den 80. Geburtstag der „Rosalie“, die der Autobauer ab 1932 als 8 CV, 10 CV und 15 CV auf die Räder gestellt hat. Peugeot kokettiert mit dem „Spatz von Paris“. Der Peugeot 104 war vor 40 Jahren mit seiner Länge von 3,50 Meter eines der kürzesten viertürigen Serienautomobile Europas.

Groß und umfassend präsentieren sich VW, die Konzernmarken Seat und Skoda und die Autostadt Wolfsburg. Die Wolfsburger stellen ihren Auftritt unter das Motto „Sportliche Eleganz“. Zu den Highlights zählen ein WRC Polo, ein Golf II Pikes Peak, ein Salzburg-Rallye-Käfer und der Mille Miglia Ovali-Käfer von 1956. Außerdem feiert [foto id=“407907″ size=“small“ position=“left“]die Marke „30 Jahre Caddy“. Die Autostadt steuert aus ihrem Museum in Wolfsburg Ausstellungsstücke bei. Dazu zählen ein Koco-Kleinwagen aus dem Jahre 1923 der Erfurter Firma Koco-Werke GmbH, ein Cisitalia 2002 Gran Sport von 1947 und ein DeLorean DMC 12, der mit Edelstahl-Karosserie von 1981 bis 1982 im nordirischen Dunmurry entstand.

Volvo nutzt die Ausstellung für eine große Geburtstagsfeier: „Volvo Amazon Kombi 50 Years“. Zudem erwartet die Besucher ein seltenes Juwel aus Spanien. In Essen wird die bislang größte Show von Pegaso-Automobilen zu sehen sein. Die zwischen 1951 und 1958 in einer Anzahl von rund 100 Stück in Spanien gebauten Sportwagen zählen zu den Ikonen in der internationalen Klassiker-Szene. Das bekannteste Fahrzeug der Marke und Prestigeobjekt Pegaso Z-102 erschien 1951 auf dem Pariser Automobilsalon. In einer Kompressorversion mit bis zu 265 kW/360 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von über 250 km/h gehörte der Sportwagen zu den schnellsten seiner Zeit.

Der Zentralverband des Deutschen Kfz-Gewerbes veranstaltet gemeinsam mit dem Messeorganisator einen Oldtimer-Kongress für Praktiker zum Thema „Restaurierungsethik“. Nicht zuletzt: Wer ein dickes Portemonnaie mitbringt, kann die heimische Garage bereichern: 2 500 Schätzchen warten auf Käufer.

Die 24. Techno-Classica 2012 findet vom 22. bis 25. März in Essen auf dem Messegelände an der Gruga statt. Die Hallen sind täglich von 9 bis 18 Uhr, am Freitag, den 23. März sogar bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 20 Euro, ermäßigt 16 Euro. Ein Katalog kostet zehn Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

mercedes g-klasse

Mercedes-Benz G-Klasse Facelift fotografiert

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

zoom_photo