Untere Mittelklasse

Die untere Mittelklasse der Fahrzeugklassen ist in Fachkreisen auch als Kompaktklasse mit Stufenheck bekannt. Daher wird sie oft mit der Kompaktklasse gleich gesetzt. Dennoch bildet die untere Mittelklasse eine Extrakategorie, weil sie die Eigenschaften der Kompaktklasse durchaus ĂŒberschreiten. Sie fĂŒgt sich in der Kategorisierung zwischen dem Kompaktwagen mit SchrĂ€gheck und der Mittelklasse ein. Üblicherweise haben die Automobile dieser Fahrzeugklasse vier TĂŒren und ein großzĂŒgiges Design. Im Gegensatz zu Kleinwagen verfĂŒgt die untere Mittelklasse ĂŒber Autos mit leistungsstarkem Motor. Aufgrund der sportlichen Optik, Leistung und des Designs befindet sich die Wagen der unteren Mittelklasse in einer guten Preislage, was vor allem fĂŒr junge Fahrer attraktiv ist.

Die untere Mittelklasse und bekannte Automodelle

Beispielhaft fĂŒr die untere Mittelklasse sind Wagen wie der Ć koda Oktavia, der Audi A3, CitroĂȘn C4, VW Jetta beziehungsweise Vento, der Peugeot 308 oder der Renault MĂ©gane. Bereits hier sind die Grenzen zwischen guter Kompakt- und unterer Mittelkasse fließend. In Erweiterung des Kompaktwagens besitzt der Ć koda Oktavia einen vergrĂ¶ĂŸerten Kofferraum mit dem entsprechenden Ladevolumen, wodurch er sogar mit Mittelklassewagen konkurrieren kann. Die Ausstattung eines unteren Mittelklassewagens ist kaum mit der von Kleinwagen vergleichbar. Sie bietet Komfort und zahlreiche Details, den jeweiligen KundenwĂŒnschen entsprechend. Durch das charakteristische Stufenheck wird die Optik der Automodelle jener Klasse an die der Mittelklasse angenĂ€hert. Dennoch bleiben die Preise fĂŒr den Normalverbraucher erschwinglich, was die Wagen so attraktiv macht. Das Gesamtkonzept der Fahrzeuge besticht demnach durch die Mischung aus praktischem Kompaktwagen mit Design und Ausstattung hochwertiger Mittelklasse. Die untere Mittelklasse ist bei AutokĂ€ufern sehr beliebt, nicht zuletzt durch ihre große Variation.

Untere Mittelklasse

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE