CITROËN BX

CITROËN BX

Der Citroën BX wurde von September 1982 bis 1994 alsMittelklassemodell gebaut. Statt der typischen Citroën-Formen ist der Citroën ... mehr

BX kantig konstruiert und bietet in der Sonderversionen dunkel getöntePolycarbonat-Seitenscheiben. Das Lupentacho im Innenraum galt zu seiner Zeit als einzigartigesBedienelement. Mit dem Citroën BX Break entstand auch eine Kombiversion des Citroën BX. Anfangs waran der Anzahl der Buchstaben des Modells sichtbar, wie hoch dessen Niveau inder Ausstattung ist. Das Basismodell BX wirkte eher karg mit einem4-Gang-Getriebe, seiner kastigen Bauform und den Stahlfelgen. Als Topversion wurdezunächst der BX 19GT gebaut, der später als GTi und GTi 16 V noch aufgewertetwurde. Komfortabler waren die Modelle mit je drei Buchstaben, bei denen bereitsZentralverriegelung und elektrische Fensterheber sowie Servolenkung zur Serienausstattung gehörten.Der Citroën BX war in den Motorvarianten von Benziner ohne Kat mit 62-75 PS,Dieselmotor mit Wirbelkammerdiesel bis zu 16-Ventiler Benzinmotor mit einerLeistung von 148-160 PS erhältlich. Die BX-Limousine wurde durch den CitroënXantia beerbt, der bald auch als Kombiversion Break erhältlich war. Sie sindauf der Suche nach einem Schnäppchen? Bei www.auto.de finden Sie eineRiesenauswahl an Gebrauchtwagen zu einem günstigen Preis.