BMW 6er

BMW 6er

Insgesamt drei Generationen gehören der BMW 6er-Reihe an. Während die erste Baureihe zwischen 1976 und 1989 unter der werksinternen Bezeichnung E24 mit den Modellen 628, 633, 635 und M635i an den Start ging, war die zweite Generation von 2003 bis 2010 erhältlich. Die zweite Baureihe wird bei ihrem Erscheinen als 645i mit einem 333 PS starken Motor vorgestellt und überzeugt mit ihren beeindruckenden Leistungswerten: Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erklimmt das Modell in 5.6 Sekunden die 100 km/h-Marke. Serienmäßig ist der BMW 645i mit dem Sechsgang-Handschaltgetriebe oder dem optionalen Sechsgang-SMG-Getriebe ausgestattet, bei dem die Schaltung mittels Schaltwippen am Lenkrad oder per Schalthebel und ohne Kupplungspedal aktiviert wird. Spitzenmodell der Baureihe war der BMW M6, der mit einem 507 PS starken V10-Motor mit 5.0 Litern Hubraum und einem Siebengang-SMG-Getriebe ausgestattet war. Sicherheitstechnisch verfügte die zweite Generation unter anderem über Regensensoren, Seitenaufprallschutz, ABS sowie sechs Airbags. ... mehr

Dritte Generation – jetzt auch als Grand Coupé

Basierend auf der sechsten Generation des 5er BMWs (F10), kam die dritte Version im März 2011 vorerst als Cabriolet auf den Markt. Die Coupé-Variante folgte später im selben Jahr. Im Mai 2012 wurde zudem das viertürige „Gran Coupé“ eingeführt. Als Motoren sind der 640i mit 320 PS, der 650i mit 450 PS sowie das einzige Dieselmodell 640d mit 313 PS erhältlich. Seit Frühjahr 2012 gibt es außerdem den BMW M6 als zweitüriges Coupé, der durch den aus dem M5 bekannten 4,2-Liter V8-Motor mit BiTurbo-Aufladung und 560 PS angetrieben wird. Seit 2013 gibt es den M6 auch als „Gran Coupé“.